Torero-Zentrum

Echt mutig

Den Blick starr auf den Stier gerichtet, kniet Solal im Sand der Arena von Bouillargues nahe Nîmes, die Muleta in der Rechten.

Der Zwölfjährige ist Lehrling in der Torero-Schule von Nîmes. Eine Muleta ist ein Stab mit einem roten Tuch an einem Ende. Das französische Torero-Zentrum hat seit 1983 gut 1000 Jugendliche im Stierkampf unterrichtet. Solal ist seit drei Jahren dabei und will ein professioneller Stierkämpfer werden. Die Lehrlinge trainieren mit Kälbern, getötet werden die Tiere nicht – anders als bei den großen Toreros, die die Stiere im Kampf erstechen.