Meldungen

LeuteNews

Prinz: Wetter setzen auf Verlobung von Prinz Harry in 2014 ++ Papst: Strafgefangene backt Hostien für Papst Franziskus ++ Pionier: Este will mit Geländewagen Atlantik überqueren ++ Präsidentin: Kramp-Karrenbauer spornt Mann zum Kochen an

Wetter setzen auf Verlobung von Prinz Harry in 2014

Bei den britischen Buchmachern laufen die Wetten auf eine baldige Verlobung von Prinz Harry und seiner Freundin Cressida Bonas heiß. Wer auf eine Verlobung im Jahr 2014 setzt, bekommt bei Buchmacher William Hill nur noch zwei Pfund Gewinn pro Pfund Einsatz. Wer auf eine Bekanntgabe einer Verlobung noch im laufenden Jahr setzt, bekommt mit drei Pfund Gewinn pro eingesetztes Pfund eine kaum bessere Quote. „Es wäre keine große Überraschung, wenn er vor Ablauf des Jahres noch verlobt wäre“, sagte ein Sprecher des Wettanbieters. Das Königshaus schweigt eisern zu den Spekulationen.

Strafgefangene backt Hostien für Papst Franziskus

Die Hostien für die tägliche Morgenmesse von Papst Franziskus werden von einer Strafgefangenen in Argentinien gebacken. Wie die vatikanische Tageszeitung „Osservatore Romano“ berichtete, stellen Benediktinerinnen die Hostien zusammen mit einer Gefangenen aus einem Frauengefängnis in Buenos Aires her. Franziskus habe sich in einem Brief persönlich bei der Inhaftierten bedankt. Franziskus sagte zum Angelusgebet am Sonntag auf dem Petersplatz: „Keine Sünde und kein Verbrechen kann in Gottes Herzen die Erinnerung an eines seiner Kinder auslöschen.“

Este will mit Geländewagen Atlantik überqueren

Ein 44-jähriger Mechaniker aus Estland ist am Wochenende zu einer Weltreise in einem selbst gebauten Amphibienfahrzeug aufgebrochen. In seinem aufgemotzten Toyota-Geländewagen, der sich in ein Boot verwandeln kann, will Mait Nilson in neun Monaten 60.000 Kilometer zurücklegen und dabei auch den Atlantik überqueren. Aus Estland geht es zunächst durch Osteuropa und an der Mittelmeerküste entlang nach Spanien. Von dort will der Abenteurer mit seinem Vehikel die Straße von Gibraltar passieren und in Marokko wieder an Land fahren. Anschließend geht es über den Senegal zu den Kapverdischen Inseln, nach Amerika und Russland.

Kramp-Karrenbauer spornt Mann zum Kochen an

Die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer schätzt die Kochkünste ihres Mannes. „Ich bin nach wie vor noch etwas geübter. Aber seine Bratkartoffeln und Pommes frites sind wesentlich besser als meine“, sagte die CDU-Politikerin der „Welt am Sonntag“. Wenn sie freihabe, koche sie selbst. Ansonsten kümmere sich ihr Mann darum. Um mit den Kochgewohnheiten zu brechen, habe sie ihm das Buch „Was koche ich & wie geht das?“ geschenkt. Den Hauptteil der Hausarbeit erledige ihr Mann, sagte die Ministerpräsidentin.