Meldungen

LeuteNews

Herzschlag: Mick Jagger und Katy Perry sind verschiedener Ansicht ++ Ritterschlag: Karel Gott bekommt in Tschechien Gedenkmünze ++ Zuschlag: Dylans Klampfe wird für bis zu 500.000 Dollar versteigert ++ Rückschlag: Kardashian und West klagen wegen Verlobungsvideo

Mick Jagger und Katy Perry sind verschiedener Ansicht

Anmache oder nicht? Rock-Urgestein Mick Jagger (70) und US-Sängerin Katy Perry (29) haben eine unterschiedliche Sicht auf die Vergangenheit. Perry hatte im australischen Radio erzählt, Jagger habe sie angegraben, als sie 18 oder 19 Jahre alt gewesen sei und für Jaggers Song „Old Habits Die Hard“ im Hintergrundchor mitgesungen habe. Bei einem gemeinsamen Essen habe er sie angemacht. Das hat der Rolling-Stones-Sänger ganz anders in Erinnerung: Ein Sprecher Jaggers betonte, der heute 70-Jährige habe nie einen Annäherungsversuch unternommen. „Vielleicht hat sie ihn mit jemand anderen verwechselt“, fügte er hinzu.

Karel Gott bekommt in Tschechien Gedenkmünze

Der Schlagersänger Karel Gott wird in seiner Heimat Tschechien auf einer Gedenkmünze verewigt. Das Konterfei der „Goldenen Stimme aus Prag“ ziert ab dem 12. November zwei Gold- und eine Silbervariante, wie die Münzprägeanstalt in Jablonec (Gablonz an der Neiße) bekanntgab. Anlass sei der kommende 75. Geburtstag der Sängerlegende, bekannt auch durch die Titelmusik von „Biene Maja“, im nächsten Juli. Die neuen Edelmetall-Münzen sind für Souvenir-Jäger kein Schnäppchen: Ihr Preis wird umgerechnet zwischen rund 1000 und 2100 Euro liegen, die Silbermünze kostet rund 75 Euro.

Dylans Klampfe wird für bis zu 500.000 Dollar versteigert

Die E-Gitarre von Bob Dylan, mit der er sein legendäres Konzert beim Newport Folk Festival 1965 bestritt, wird versteigert. Das Auktionshaus Christie's hofft auf bis zu 500.000 Dollar (370.000 Euro) für die Fender Stratocaster von 1964, die im Dezember in New York unter den Hammer kommt. Daneben werden fünf neu entdeckte Songtexte aus den Jahren 1965 und 1966 versteigert. Beim Folk-Festival auf Rhode Island hatte Dylan mit drei Liedern auf der E-Gitarre für Furore, bei seinen Folk-Fans aber vor allem für Empörung gesorgt.

Kardashian und West klagen wegen Verlobungsvideo

Promisternchen Kim Kardashian (33) und Rapper Kanye West (36) verklagen Chad Hurley, Mitbegründer der Videoplattform YouTube, weil er ein Video ihrer Verlobung online gestellt habe. In der Klage macht das Paar geltend, Hurley habe eine Verschwiegenheitsvereinbarung verletzt. Das Video zeigt die Zeremonie am 21. Oktober im Baseballstadion in San Francisco. Hurley unterzeichnete eine Vereinbarung, dass er keine Bilder des Events publizieren werde. Einen Tag später verschickte er aber einen Link zum Video bei Twitter.