Naturkatastrophe

Colorado versinkt im Regen

Bis zu fünf Tote, Hunderte Vermisste und immer mehr Regen – der US-Bundesstaat Colorado versinkt in Wassermassen und Schlamm.

Angehörige der Nationalgarde waren auch am Sonntag im Einsatz, um von den Fluten abgeschnittene Einwohner mit Helikoptern und Spezialfahrzeugen in Sicherheit zu bringen. Es war ein Wettlauf gegen die Zeit, denn in Teilen Colorados wurde erneut Niederschlag erwartet. US-Präsident Barack Obama hatte den Staat am Sonnabend zum Katastrophengebiet erklärt. Allein in den Bezirken Larimer und Boulder wurden mehr als 500 Menschen vermisst.