Gedenken

Ältester Mann der Welt im Alter von 112 Jahren gestorben

Der älteste Mann der Welt ist tot. Salustiano Sanchez Blazquez sei im Alter von 112 Jahren in einem Altenheim im Nordwesten des US-Bundesstaats New York gestorben, berichtete die Zeitung „Buffalo News“ am Samstag.

Der in Spanien geborene spätere US-Bürger war erst im Juli offiziell zum ältesten Mann der Welt ernannt worden, nachdem der vorherige Rekordhalter Jiroemon Kimura aus Japan im Alter von 116 Jahren gestorben war. Blazquez wurde nach Angaben des Guinnessbuchs der Rekorde am 8. Juni 1901 in der spanischen Provinz Salamanca geboren. Später wanderte er nach Kuba und schließlich in die USA aus. Er arbeitete als Musiker und Bergmann. Blazquez hinterlässt zwei Kinder, sieben Enkelkinder, 15 Urenkel und fünf Ururenkel. Zuletzt lebte Blazquez, der dem Bericht zufolge bereits am Freitag verstarb, in einem Altenheim nahe der Niagarafälle.