Meldungen

WeltNews

Deutschland: Prozess um getöteten Streitschlichter beginnt ++ Rumänien: Straßenhunde können ab sofort erschossen werden

Prozess um getöteten Streitschlichter beginnt

Im Prozess um den gewaltsamen Tod eines Streitschlichters im niedersächsischen Kirchweyhe muss sich vom kommenden Dienstag an ein 20-Jähriger vor dem Landgericht Verden verantworten. Der Mann soll im März nach einem Discobesuch einen 25-Jährigen so stark in den Rücken getreten, gegen einen Bus geschleudert und auf den Liegenden eingetreten haben, dass dieser später im Krankenhaus an inneren Verletzungen starb. Der Fall hatte bundesweit für Aufsehen gesorgt.

Straßenhunde können ab sofort erschossen werden

Streunende Hunde sollen ab sofort getötet werden können, entschied das Parlament in Bukarest. Demnach sollen Straßenhunde getötet werden können, wenn sich nicht innerhalb von zwei Wochen ein Besitzer meldet. Das Gesetz wurde nur eine Woche nach dem Tod eines kleinen Jungen verabschiedet. Der Vierjährige war in der Nähe eines Parks der Hauptstadt von einem Rudel Straßenhunde totgebissen worden. Allein in Bukarest leben zwischen 40.000 und 60.000 herrenlose Hunde.