Meldungen

WeltNews

Vorsicht: Strenger Geruch veranlasst Lufthansa-Pilot zur Landung ++ Wetter: Mindestens zehn Tote durch Hitzewelle in China ++ Erfolg: Pink-Panther-Räuber nach Flucht aus Gefängnis gefasst ++ Störung: Zwei Katzen legen New Yorker U-Bahn lahm

Strenger Geruch veranlasst Lufthansa-Pilot zur Landung

Ein strenger Geruch hat den Kapitän einer Lufthansa-Maschine am Freitag zu einer unplanmäßigen Landung in Kopenhagen veranlasst. Der Airbus A320 sei auf dem Weg von Stockholm nach Frankfurt gewesen, als die Crew den Geruch feststellte. Die Maschine sei in Kopenhagen gelandet, wo Techniker einen neu verlegten Teppich als Quelle des Geruchs ausgemacht hätten. Die 129 Passagiere seien in Kopenhagen auf andere Flüge umgebucht worden.

Mindestens zehn Tote durch Hitzewelle in China

Die Chinesen haben den heißesten August seit mehr als 50 Jahren erlebt. In großen Teilen Zentral- und Ostchinas sowie der westlichen Region Xinjiang kletterten die Temperaturen täglich auf über 40 Grad Celsius. In Shanghai starben wegen der Gluthitze im August mindestens zehn Menschen an Hitzschlag. Medienbilder zeigten Menschen, die Speck oder Garnelen in Pfannen auf Metallplatten auf dem Gehsteig brieten.

Pink-Panther-Räuber nach Flucht aus Gefängnis gefasst

Gut einen Monat nach seiner Flucht aus einem Gefängnis in der Schweiz ist ein Mitglied der berüchtigten Räuberbande Pink Panther wieder gefasst worden. Der 34-jährige Bosnier sei am Donnerstagabend mit zwei weiteren gesuchten Männern in einem Chalet in der Nähe von Châtel-St-Denis im Kanton Freiburg festgenommen worden. Der Bosnier war am 25. Juli mit einem 52-jährigen Schweizer aus einem Gefängnis in Orbe im Kanton Waadt ausgebrochen.

Zwei Katzen legen New Yorker U-Bahn lahm

Zwei Kätzchen haben Teile des U-Bahn-Verkehrs in New York für mehr als eine Stunde lahmgelegt. Die beiden Tiere seien am Donnerstagabend auf einem Gleis einer Expressstrecke im Stadtteil Brooklyn entdeckt worden. Polizisten und Mitarbeiter der Verkehrsbetriebe hätten die beiden Kätzchen schließlich wohlbehalten geborgen. Während der Rettungsaktion wurde der Strom auf den Linien B und Q in Brooklyn für gut eine Stunde abgestellt.