Meldungen

WeltNews

Deutschland: Granate aus dem Ersten Weltkrieg als Grabbeigabe ++ Kanada: Frau klaut gestohlenes Fahrrad wieder zurück ++ Vatikanstadt: Papst ruft Opfer einer Vergewaltigung an ++ USA: Größtes Räucherstäbchen in New York entzündet

Granate aus dem Ersten Weltkrieg als Grabbeigabe

Eine außergewöhnliche Grabbeigabe hat beinahe eine für Mittwoch angesetzte Beerdigung in Waltenhofen im Landkreis Ostallgäu verhindert. Beim Aushub des Grabes stießen die Arbeiter auf einen etwa 30 Zentimeter langen metallenen Gegenstand, den sie für eine Granate hielten, wie die Polizei mitteilte. Der verständigte Kampfmittelräumdienst identifizierte das Fundstück als Panzergranate, vermutlich aus dem Ersten Weltkrieg, und entschärfte sie. Sie war vermutlich eine Grabbeigabe in dem Familiengrab.

Frau klaut gestohlenes Fahrrad wieder zurück

Weil sie ihr gestohlenes Fahrrad kurzerhand zurückgeklaut hat, ist Kayla Smith aus Vancouver zur Heldin in Kanada aufgestiegen. Beim Durchstöbern einer Internet-Kleinanzeigenseite sei ihr am Tag nach dem Diebstahl ein Rad aufgefallen, das ihrem verdächtig ähnlich sah. Daraufhin habe sie sich mit dem Verkäufer verabredet. Dort habe sie anhand der Aufkleber am Rahmen sofort gesehen, dass es tatsächlich ihr Rad war. Nach kurzem Zögern habe sie sich dann „dumm gestellt“, den Verkäufer um ein paar Proberunden gebeten – und sich mit dem Rad aus dem Staub gemacht.

Papst ruft Opfer einer Vergewaltigung an

Papst Franziskus hat Medienberichten zufolge das Opfer einer Vergewaltigung in Argentinien angerufen, um der Frau seine Solidarität zu bekunden. Das Oberhaupt der katholischen Kirche soll am Sonntag rund eine halbe Stunde mit einer 44-jährigen Frau aus dem Ort Villa del Rosario im Norden des Landes telefoniert haben, die von einem Polizisten vergewaltigt worden war.

Größtes Räucherstäbchen in New York entzündet

Ein New Yorker Weltrekordler hat sich in der Nacht zum Mittwoch seinen 164. Eintrag im „Guinnessbuch“ verdient. Ashrita Furman (58) aus dem Stadtbezirk Queens baute und entzündete das größte Räucherstäbchen der Welt. Es war 9,45 Meter lang, hatte einen Durchmesser von 76 Zentimetern und verbreitete einen Duft von Nag Champa. Nag Champa ist eine Mischung aus Sandelholz und dem Öl einer exotischen Blume. „Mal sehen, wie lange wir es brennen lassen können, bevor die Polizei eingreift“, sagte Furman.