Meldungen

WeltNews

Brasilien: Frau schneidet Mann nach Seitensprung Penis ab ++ Kanada: Paar hält 40 Pythons im Hotelzimmer ++ Kirgisistan: Schmuggler pumpen Wodka durch Grenzfluss ++ Deutschland: Wildschwein springt 1,70 Meter hoch in Freiheit

Frau schneidet Mann nach Seitensprung Penis ab

Eine Brasilianerin hat ihrem Mann den Penis abgeschnitten, nachdem sie ihn bei einem Seitensprung ertappt hatte, berichtete die Website G1 am Freitag. Demnach erwischte sie ihren Gatten mit einem anderen Mann. Einige Tage später habe sie ihm ein Sex-Spiel vorgeschlagen, ihn auf dem Bett festgebunden und zu einem Messer gegriffen. Das Geschlechtsteil habe nicht wieder angenäht werden können. Der Mann sei aber nicht lebensbedrohlich verletzt.

Paar hält 40 Pythons im Hotelzimmer

Ein im kanadischen Brantford aus seiner Wohnung ausgewiesenes Paar war in ein Hotelzimmer umgezogen – mit 40 Pythons im Gepäck, wie die Behörden am Freitag mitteilten. Die zwischen 30 Zentimetern und 1,40 Metern langen Schlangen seien in mehreren Plastikkisten untergebracht gewesen. Sie wirkten misshandelt und wurden dem kanadischen Tierschutzbund übergeben. Es handelte sich um Königspythons aus Afrika, deren Besitz in Kanada illegal ist.

Schmuggler pumpen Wodka durch Grenzfluss

Alkoholschmuggler haben mit einem Schlauch in einem Fluss monatelang unbemerkt Hochprozentiges von Kasachstan nach Kirgistan gepumpt. Die Zollbehörden hätten die etwa einen halben Kilometer lange Leitung bei einer Routinekontrolle entdeckt, sagte ein Sprecher der Polizei in Tokmok am Sonnabend. Der rund 20 Zentimeter dicke Schlauch sei mit mehreren Ventilen und einer Schiene auf dem Grund des Grenzflusses montiert gewesen.

Wildschwein springt 1,70 Meter hoch in Freiheit

Mit einem hohen Satz ist ein 15 Monate altes Wildschwein aus einem fahrenden Pferdetransporter in die Freiheit gesprungen. Es habe die 1,70 Meter hohe Heckklappe des Anhängers überwunden und sei offensichtlich unverletzt auf einer Straße in Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) gelandet, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer bemerkte den Ausreißversuch am Freitagabend erst später und kehrte um. Anwohner hatten das ausgebüxte Tier schon eingefangen.