Meldungen

In Kürze III

Pop-Probleme: Vaterschaftsklage gegen Oasis-Ikone Liam Gallagher ++ Model-Misere: Magersucht-Vorwurf traf Kate Moss schwer ++ Baby-Blog: Kim Kardashian ist dankbar für Unterstützung der Fans ++ Gerechtigkeits-Gig: Bruce Springsteen widmet Trayvon Martin einen Song

Vaterschaftsklage gegen Oasis-Ikone Liam Gallagher

Der britische Rockstar Liam Gallagher wehrt sich einem Zeitungsbericht zufolge vor einem US-Gericht gegen eine Vaterschaftsklage. Die „New York Post“ berichtete am Mittwoch, eine auf Promi-Interviews spezialisierte Journalistin kämpfe vor einem Gericht um Unterhaltszahlungen für ihre einjährige Tochter, die sie mit dem ehemaligen Oasis-Frontmann gezeugt haben will. Ein Sprecher Gallaghers wollte den Bericht nicht kommentieren, kündigte aber rechtliche Schritte gegen die Zeitung an.

Magersucht-Vorwurf traf Kate Moss schwer

Kate Moss, 39, haben früher die Vorwürfe schwer getroffen, sie sei magersüchtig. Der US-Modezeitschrift „Allure“ sagte sie: „Verantwortlich gemacht zu werden für eine Krankheit, die jemand hat, das hat mich aufgeregt. Ich war nicht magersüchtig.“ Wegen ihres Dünnseins und „Heroin-Looks“ hatte sich Moss in den 90er-Jahren vorwerfen lassen müssen, junge Mädchen zur Magersucht zu verführen. Alles sei nur aufgebauscht worden, weil sie Eyeliner trug, der verschmiert gewesen sei.

Kim Kardashian ist dankbar für Unterstützung der Fans

Kim Kardashian, 32, US-Fernsehsternchen, hat sich bei ihren Fans für die vielen Baby-Glückwünsche bedankt. In ihrem Blog schrieb sie am Mittwoch, die vergangenen Wochen seien gefüllt gewesen mit den aufregendsten Erlebnissen ihres Lebens: „Ich genieße es, Mutter zu sein und viel Zeit zu Hause mit meiner Familie zu verbringen.“ Die Tochter von Kardashian und Rapper Kanye West, 36, war am 15. Juni zur Welt gekommen und hört auf den Namen North.

Bruce Springsteen widmet Trayvon Martin einen Song

US-Rockstar Bruce Springsteen, 63, hat dem getöteten schwarzen Jugendlichen Trayvon Martin einen Song gewidmet. Bei einem Konzert in Limerick in Irland sang er am Dienstag seinen Protestsong „American Skin (41 Shots)“ für den 17-Jährigen, wie auf Videos im Internet zu sehen ist. Nachdem er in der Menge ein Schild mit dem Namen des Songs gesehen hatte, rief Springsteen in die Menge: „Ich möchte das als Brief nach Hause schicken, für Gerechtigkeit für Trayvon Martin!“