Medizin

Nach dem Koma: Frau verliert 14 Jahre ihrer Erinnerung

Als Candace Emptage aus Großbritannien nach zwei Monaten aus dem Koma erwachte, waren 14 Jahre ihres Lebens einfach aus ihrem Gedächtnis gelöscht.

Sie war 36, doch als die Ärzte nach ihrem Alter fragten, antwortete sie: „22“. Der Grund für ihre Amnesie waren schwere Hirnverletzungen, die das Ex-Model aus Burnopfield bei einem Autounfall im Jahr 2010 erlitten hatte. Im Krankenhaus sagten die Ärzte ihrer Familie, dass sie vermutlich nie mehr aufwachen würde.

Doch Candace wachte auf, was einem Wunder gleichkam. Erst jubelte ihre Familie, doch dann der Schock: Candace glaubte sich im Jahr 1996. „Mama war gealtert, ihr Haar viel kürzer, und sie zog sich ganz anders an. Mein Vater hielt eine Art futuristisches Gadget in der Hand, das mir völlig fremd war. Es war ein iPhone“, erzählte sie jetzt der britischen „Sun“ von dem Moment, als sie wieder zu Bewusstsein kam. Da war noch jemand im Raum: ein Mädchen, 14 Jahre, Maddie ihr Name. „Dieser Teenager kam in meinen Raum und sah wirklich traurig aus. Ich drehte mich zu meiner Mutter und fragte sie: ‚Wer ist das?‘“

Candace hatte vergessen, dass sie eine Tochter hatte. Nach ihrer Entlassung begann für Candace ein harter Kampf zurück ins Leben. „Es war sehr schwer, vor allem mit meiner Tochter. Ich fühlte mich schuldig, weil ich sie nicht wiedererkannte, und sie sah so verloren und verletzt aus.“ Hinzu kamen die gesundheitlichen Folgen des Unfalls. Sprechen, laufen, essen – Candace muss alles neu lernen. Es wird noch viele Jahre dauern, bis sie sich vollständig erholt hat.