Meldungen

In Kürze IV

Ausgebrannt: Robert Redford kritisiert Hollywood-Kommerz ++ Getraut: Vater von Sängerin Beyoncé heiratet Ex-Model ++ Bestanden: Prinz Harry Kommandant für Kampfhubschrauber

Robert Redford kritisiert Hollywood-Kommerz

Robert Redford geht mit Hollywood hart ins Gericht: „Als Künstler ist man Leuten ausgeliefert, denen es nur ums Geld geht“, sagte er dem „Focus“. Er brauche das einsame Leben in den Bergen Utahs. „Es ist existenziell wichtig für mich, dass ich mich von Hollywood zurückziehen kann, dass ich die Natur genießen und dort wieder Energie tanken kann.“ In der Filmindustrie dominiere eine „dermaßen negative Stimmung, dass man hin und wieder Luft schnappen muss“, sagte Redford. Der 76-jährige Oscar-Preisträger gab aber auch zu: „Tja, die Ironie dabei ist nur, dass ich mir dieses Leben in Utah nicht leisten hätte können, wenn ich nicht ein berühmter Filmstar geworden wäre.“

Vater von Sängerin Beyoncé heiratet Ex-Model

US-Sängerin Beyoncé (31) hat eine Stiefmutter. Ihr Vater und Ex-Manager Mathew Knowles heiratete bereits am vergangenen Sonntag das 48-jährige frühere Model Gena Charmaine Avery. Das Ja-Wort der beiden fand im texanischen Houston statt, wie Knowles‘ Sprecher sagte. Das Paar war zuvor eineinhalb Jahre lang verlobt. Mathew Knowles und Beyoncés Mutter Tina hatten sich 2011 nach 31 Jahren Ehe scheiden lassen. Aus dieser Ehe ging neben Beyoncé auch ihre Schwester Solange (27) hervor. Der 61-Jährige Mathew war bis vor zwei Jahren Beyoncés Manager. Er ist Chef des Unterhaltungskonzerns Music World Entertainment und managed mehrere Gospel-Acts wie die Grammy-Gewinnerin Le’Andria Johnson.

Prinz Harry Kommandant für Kampfhubschrauber

Prinz Harry hat die Prüfung als Kommandant eines Kampfhubschraubers vom Typ Apache abgelegt. Der 28-Jährige habe Anfang der Woche nach mehrmonatigem Training den Test auf „brillante“ Weise bestanden, teilte sein Vorgesetzter Tom de la Rue am Freitag mit. Prinz Harry war bereits als Co-Pilot eines Apache in Afghanistan im Einsatz. Im Januar kehrte er nach 20 Wochen in der Unruheprovinz Helmand zurück in die Heimat. Insgesamt hat er drei Jahre Erfahrung mit den Apache-Helikoptern. Der zweite Sohn von Prinz Charles und der verstorbenen Lady Di ist derzeit auf Platz drei der Thronfolge. Nach der für diesen Monat erwarteten Geburt des ersten Kindes von Kate und William wird Harry aber auf Platz vier rutschen.