Meldungen

In Kürze III

Chirurgie: Die meisten Schönheits-OPs sind Brustvergrößerungen ++ USA: Tagebücher von Hitler-Vertrautem gefunden

Die meisten Schönheits-OPs sind Brustvergrößerungen

Brustvergrößerungen, Lidstraffungen und Fettabsaugungen waren 2011 die drei häufigsten Schönheitsoperationen in Deutschland. Dies geht aus einer Umfrage der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) unter ihren Mitgliedern hervor. Der Frauen-Anteil an allen Schönheitsoperationen lag der Untersuchung zufolge bei insgesamt 84 Prozent. Von insgesamt rund 138.500 OPs waren knapp 25.500 Brustvergrößerungen. Männer waren nach DGPRÄC-Angaben nur bei Haartransplantationen, Ohr- und Kinnkorrekturen in der Überzahl.

Tagebücher von Hitler-Vertrautem gefunden

Amerikanische Behörden haben nach eigenen Angaben die Tagebücher des Hitler-Vertrauten und Nazi-Chefideologen Alfred Rosenberg wiederentdeckt. Die 400 handbeschriebenen Seiten wurden am Donnerstag in Wilmington (Delaware) präsentiert. Die Tagebücher waren nach dem Kriegsverbrecherprozess 1945 in Nürnberg verschwunden, wo sie Teil der Beweismittel waren. Die Tagebücher sollen Einblicke in Treffen Rosenbergs mit Hitler geben. Außerdem sollen sie Aufschlüsse zu den Plänen zur Massenvernichtung der Juden in Europa und zum Führungszirkel des Nationalsozialismus geben. Rosenberg wurde 1946 hingerichtet.