Menschen & Meldungen

In Kürze I

Geehrt: Victoria Beckham ist die Frau des Jahrzehnts ++ Gewehrt: Katherine Heigl hält nichts von einer perfekten Figur ++ Gewünscht: Kate Winslet ist zum dritten Mal schwanger ++ Gelobt: Jon Bon Jovi wünscht sich Frauen an der Macht

Victoria Beckham ist die Frau des Jahrzehnts

Ein Magazin hat Ex-Spice-Girl und Modeschöpferin Victoria Beckham, 39, zur Frau des Jahrzehnts gekürt. Die Zeitschrift „Glamour“ verlieh ihr die Auszeichnung zur Woman Of The Decade am Dienstagabend in London. Beckham kam in Begleitung ihres Sohnes Brooklyn, 14, – und bedankte sich in ihrer Rede bei ihm: „Danke dir, Brooklyn, der bestaussehendste Mann im Raum heute Abend, dass du mein Date bist“, sagte Beckham bei der Veranstaltung.

Katherine Heigl hält nichts von einer perfekten Figur

US-Schauspielerin Katherine Heigl wehrt sich nach eigenen Worten inzwischen dagegen, „das ganze Jahr die perfekte Figur zu haben“. Sie wiege sich nur selten und nehme ihre Jeans oder ihr Lieblingskleid als Messlatte, sagte die 34-Jährige in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit der Illustrierten „Bunte“. „Ich habe akzeptiert, dass ich nicht dazu gebaut bin, dürr zu sein, sondern eine Frau, die Brüste und einen Hintern hat“, so Heigl.

Kate Winslet ist zum dritten Mal schwanger

Hollywood-Star Kate Winslet, 37, und ihr dritter Ehemann, Ned RocknRoll, 34, erwarten ihr erstes gemeinsames Kind. Der Geburtstermin für das dritte Kind der britischen Schauspielerin sei Ende des Jahres, sagte eine Sprecherin am Mittwoch. „Sie und Ned RocknRoll sind begeistert.“ Die Oscar-Preisträgerin hatte dem Neffen von Unternehmer Richard Branson im Dezember vergangenen Jahres nach 18 Monaten Beziehung das Jawort gegeben.

Jon Bon Jovi wünscht sich Frauen an der Macht

US-Rockstar Jon Bon Jovi wünscht sich, dass Frauen die Welt regieren. „Ich sage das schon mein Leben lang. Ich weiß, dass sie einfach klüger sind als Männer“, sagte der 51-jährige Sänger in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit der Illustrierten „Bunte“. Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seien die Deutschen „da schon weiter“, lobte er. Jon Bon Jovi hofft auch auf eine Präsidentschaft der früheren US-Außenministerin Hillary Clinton.