Info

49 Explosionen in diesem Jahr

Zunahme Im Zeitraum vom 1.Januar 2013 bis zum 31.April 2013 wurden bei der Deutschen Bahn 49 Fahrausweisautomaten aufgesprengt, meldet die Bundespolizei. 2012 waren es acht Sprengungen, das Aufkommen hat sich damit 2013 also versechsfacht. Lediglich in zwei Fällen kam es in diesem Jahr nicht zur Zündung.

Erkennen Einen manipulierten Automaten erkennt man an Klebestreifen, die am Geldschlitz, an der Öffnung für die Tickets, an der Öffnung am Rahmen, mit der die Tür geöffnet wird, und am Lüftungsschlitz angebracht sind.

VerhaltenKunden sollten sich von manipulierten Automaten unbedingt fernhalten und die Polizei informieren.

Schaden Der Sachschaden liegt bei einem gesprengten Fahrausweisautomaten bei rund 25.000 Euro.

Automaten Rund 7000 Ticketautomaten der Deutschen Bahn auf 6000 Bahnhöfen gibt es derzeit in Deutschland.