Meldungen

In Kürze I

Zum Glück: Victoria Beckham singt nur noch für ihre Kinder ++ „Sehr glücklich“: Fürstin Charlène wehrt sich gegen Trennungsgerüchte ++ Glück der Geburt: Charlie Sheen heißt jetzt wieder Estevez ++ Liebesglück: Dominique Strauss-Kahn zeigt sich mit neuer Freundin

Victoria Beckham singt nur noch für ihre Kinder

Die ehemalige Popsängerin Victoria Beckham zieht es nicht mehr auf die Bühne zurück. Wie alle Mütter singe sie mit den Kindern im Auto, sagte die 39 Jahre alte Britin dem Magazin „Icon“. „Aber professionell tue ich es nie wieder.“ Die Frau von Fußballstar David Beckham genießt stattdessen ihre Arbeit als Modedesignerin. „Ich hatte immer schon davon geträumt, selbst Mode zu entwerfen. Deswegen mache ich auch Kleider, die ich selbst tragen mag“, fügte Beckham – ehemaliges Mitglied der Girlgroup Spice Girls – hinzu. Frauen wolle sie damit ermuntern, das Beste aus sich zu machen.

Fürstin Charlène wehrt sich gegen Trennungsgerüchte

Fürstin Charlène von Monaco ist Gerüchten über ein angebliches Kriseln ihrer Ehe mit Fürst AlbertII. energisch entgegengetreten. „Es gibt überhaupt keinen Grund, sich Sorgen zu machen“, sagte die 35-Jährige der „Bild am Sonntag“. „Albert und ich sind sehr glücklich, alles ist gut und wird gut bleiben.“ Die Spekulationen waren aufgekommen, nachdem Albert, 55, Ende April alleine zu den Feierlichkeiten beim Thronwechsel in die Niederlande gereist war. „Ich hatte wirklich lange vorher eingeplante Termine in Südafrika, die für die Präsentation meiner Stiftung sehr wichtig waren“, erklärte Charlène.

Charlie Sheen heißt jetzt wieder Estevez

Schauspieler Charlie Sheen legt seinen Künstlernamen ab und kehrt zu seinen Ursprüngen zurück – zumindest für einen Film. In „Machete Kills“, der im September in den USA und im Dezember in Deutschland anläuft, wird er als Carlos Estevez geführt – so wie in seiner Geburtsurkunde. Auf der Facebook-Seite des Films von Robert Rodriguez ist Sheen zu sehen mit einem Sturmgewehr in der Hand und dem Namen Carlos Estevez – zum ersten Mal in seiner Karriere. Der 47-Jährige spielt dabei den Präsidenten der USA.

Dominique Strauss-Kahn zeigt sich mit neuer Freundin

Dominique Strauss-Kahn, wegen Vergewaltigungsvorwürfen und Sexpartys in Verruf geratener ehemaliger Chef des Internationalen Währungsfonds (IWF), hat sich beim Filmfestival von Cannes mit seiner angeblichen neuen Freundin gezeigt. Strauss-Kahn spazierte am Samstagabend gut gelaunt mit Myriam L’Aouffir über den roten Teppich zur Premiere des Films „Only Lovers Left Alive“ von Jim Jarmusch. Prominentenmagazine bezeichneten L'Aouffir bereits vor Monaten als neue Freundin des Franzosen, der von seiner Ehefrau Anne Sinclair getrennt lebt.