Meldungen

WeltNews

Räuber: Millionenbeute an einer roten Ampel ++ Einbrecher: Blumengießen im Garten der Opfer ++ Dieb: Mit der Hundemarke von der Polizei aufgespürt

Millionenbeute an einer roten Ampel

Ein unbekannter Täter hat am Mittwoch in Mönchengladbach einen Juwelier überfallen und Edelsteine im Millionenwert erbeutet. Wie die Polizei mitteilte, hielt der Juwelier am Abend mit seinem Auto an einer roten Ampel, als ein Mann in Lederjacke und Motorradhelm das Autofenster einschlug und Reizgas ins Innere sprühte. Er griff nach der Tasche mit den Edelsteinen und flüchtete in unbekannte Richtung. Eine Ringfahndung der Polizei blieb erfolglos. Die Polizei vermutet einen Täter aus dem näheren Umfeld des Opfers, da er offensichtlich von der wertvollen Beute gewusst haben muss.

Blumengießen im Garten der Opfer

Während er seine Wäsche wusch, hat ein 39-Jähriger in München die Blumen im Garten seiner Opfer gegossen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, bemerkte eine Rentnerin den Mann am Montag. Sie sollte in dem Haus ihrer Nachbarn nach dem Rechten sehen, während diese im Urlaub waren. Der Polizei gegenüber gab der 39-Jährige freimütig zu, eingebrochen zu sein. Über das Kellerfenster kam er ins Haus. Dort hatte er sich ausgezogen und seine komplette Kleidung einschließlich seiner Schuhe in die Waschmaschine geworfen und diese eingeschaltet. Danach hatte er sich Kleidung der Hausbesitzer genommen und etwas zu essen gemacht. So gestärkt, sei er in den Garten gegangen und habe sich dort um die Pflanzen gekümmert.

Mit der Hundemarke von der Polizei aufgespürt

Die Steuermarke für seinen Hund ist einem Ladendieb in Parchim zum Verhängnis geworden. Ein Kunde hatte den Mann im Supermarkt festgehalten, nachdem er beobachtet hatte, wie dieser Waren aus den Regalen unter seiner Jacke versteckte. Das teilte die Polizeiinspektion Ludwigslust am Donnerstag mit. Der mutmaßliche Dieb konnte sich dem Griff entwinden, wobei er allerdings seine Lederjacke verlor. Darin fanden die Ermittler später eine Hundesteuermarke, deren aufgedruckte Nummer die Identität des Halters preisgab. Eine Stunde nach dem Raub standen die Beamten vor der Tür des 31-Jährigen.