Meldungen

In Kürze I

Verkannt: Josh Groban will mit Berliner Philharmonikern arbeiten ++ Verärgert: Helen Mirren stürmt wütend aus dem Theater ++ Verschreckt: Justin Bieber bei Konzert von Fan attackiert ++ Verkokst: Lindsay Lohan bereut ihre Drogeneskapaden nicht

Josh Groban will mit Berliner Philharmonikern arbeiten

Weltweit ist US-Sänger Josh Groban einer der erfolgreichsten Künstler, in Deutschland ist seine Fangemeinde noch vergleichsweise überschaubar. Doch neue Pläne könnten die Karriere auch hierzulande ankurbeln. Beim Boxduell Klitschko – Pianeta am Sonnabendabend stand US-Superstar Josh Groban als Showact im Ring. „Ich würde liebend gerne mit den Berliner Philharmonikern arbeiten, oder Songs mit Herbert Grönemeyer schreiben“, verriet der Musiker.

Helen Mirren stürmt wütend aus dem Theater

Mit einem Wutanfall hat die als Queen Elizabeth II. verkleidete Schauspielerin Helen Mirren in London eine Gruppe Trommler in Schockstarre versetzt. Die Musiker waren lautstark vor einem Theater aufgetreten, während Mirren dort im Stück „The Audience“ die britische Königin gab. Sie habe sich bei ihrer Intervention nicht gerade des königlichen Sprachgebrauchs bedient, gestand Mirren im „Daily Telegraph“. „Ich habe mich mies gefühlt, aber andererseits: Sie haben unsere Aufführung zerstört, und deshalb musste etwas getan werden.“ Die Musiker hatten für ein Schwulen-Festival die Werbetrommel rühren wollen. Der Sprecher der Organisatoren, Mark Williams, gab sich zerknirscht und betonte sein Bedauern.

Justin Bieber bei Konzert von Fan attackiert

Ein allzu überschwänglicher Fan hat während Justin Biebers Konzert in Dubai für einige Schrecksekunden gesorgt: Wie auf einem YouTube-Video zu sehen ist, sprang der mit kurzer Jeans, weißem T-Shirt und Weste bekleidete Mann am Sonntagabend auf die Bühne, während sich Bieber zu seinem Song „Believe“ am Piano begleitete, und umarmte das Teenie-Idol. Während des Gerangels stürzte der Flügel um, Fans kreischten – doch Bieber stand einfach auf, entfernte sich ein wenig und sang ungerührt weiter. Nach dem Vorfall twitterte er: „Dubai. Nichts stoppt die Show.“

Lindsay Lohan bereut ihre Drogeneskapaden nicht

Alkohol, Drogen, Suchttherapien: Die Schauspielerin Lindsay Lohan (26) hat in den vergangenen Jahren regelmäßig für Negativ-Schlagzeilen gesorgt, die sie aber nicht bereut: „Ich habe einige Fehler gemacht, die ich ändern würde, aber ich bereue sie nicht. Ich habe daraus meine Lehren gezogen“, sagte Lohan in einem Interview mit dem britischen Journalisten Piers Morgan, das am Wochenende in der „Daily Mail“ veröffentlicht wurde. Sie habe in ihrem Leben nur vier bis fünfmal gekokst, erklärte Lohan: „Ich habe auch noch nie Heroin genommen, mir irgendetwas gespritzt oder LSD genommen. Diese Dinge machen mir Angst.“