Meldungen

WeltNews

USA: Fünf Menschen sterben bei Schießerei nahe Seattle ++ Indien: Zweite Festnahme nach Vergewaltigung ++ Niederlande: Schulen schließen nach Anschlagsdrohung

Fünf Menschen sterben bei Schießerei nahe Seattle

Bei einer Schießerei in einem Wohnkomplex nahe der US-Metropole Seattle sind Medienberichten zufolge fünf Menschen ums Leben gekommen. Wie der örtliche Fernsehsender Komo berichtete, ereignete sich der Vorfall am Sonntagabend in der Stadt Federal Way. Die Polizei habe einen Notruf erhalten und sei zum Tatort geeilt. Auf dem Parkplatz der Anlage habe sie dann zwei verletzte Männer entdeckt. Als einer von ihnen zur Waffe griff, erschossen ihn die Beamten, wie der Sender berichtete. Der andere Mann sei noch am Tatort gestorben. In der Anlage habe die Polizei später drei weitere Leichen entdeckt, darunter eine Frau.

Zweite Festnahme nach Vergewaltigung

Die indische Polizei hat nach der Vergewaltigung eines fünfjährigen Mädchens einen zweiten Tatverdächtigen festgenommen. Der junge Mann sei den Fahndern am Montag nach Hinweisen aus Neu-Delhi im Haus eines Verwandten im Bundesstaat Bihar ins Netz gegangen, teilte die Polizei mit. Ein bereits am Wochenende gefasster Beschuldigter soll diese Woche vor Gericht gestellt werden. Das Kind war am vorigen Montag im Keller seines Wohnhauses vergewaltigt und schwer misshandelt worden. Zwei Tage nach der Tat wurde das Mädchen von Nachbarn entdeckt. Nach Bekanntwerden des Falls war es am Wochenende zu Demonstrationen und Auseinandersetzungen mit der Polizei gekommen.

Schulen schließen nach Anschlagsdrohung

Eine Anschlagsdrohung im Internet hat die niederländische Stadt Leiden erschreckt. Alle rund 20 höheren Schulen blieben am Montag geschlossen. Auf einer amerikanischen Website hatte ein Unbekannter mit einem „Schoolshooting“ gedroht. Ein Ex-Schüler der britischen Schule wurde festgenommen, bestätigte die Polizei. Der Hinweis war am Sonntag von der Polizei aus Zürich gekommen. Sie hatte im Internet-Forum 4Chain.org eine Drohung entdeckt: „Morgen, Montag, werde ich meinen niederländischen Lehrer und so viele Schüler wie möglich erschießen.“ Der Unbekannte hatte auch die Stadt Leiden genannt.