Menschen & Meldungen

In Kürze I

Angeklickt: Psy bricht mit seinem Nachfolgehit alten Rekord ++ Angemeldet: Japans Kronprinzessin reist zur Krönung nach Holland ++ Angenähert: Königin Sofia einigt sich mit Seitensprung-Portal ++ Angekündigt: Christoph Waltz inszeniert erstmals eine Oper

Psy bricht mit seinem Nachfolgehit alten Rekord

Im Internetportal YouTube wurde das offizielle Video zu dem neuen Song des Südkoreaners bis Mittwoch mehr als 100 Millionen Mal angeklickt – das Lied wurde erst am Wochenende veröffentlicht. In „Gentleman“ verhält sich Psy gar nicht gentlemanlike: So zieht er etwa einer Dame, die sich gerade hinsetzen will, den Stuhl weg oder öffnet einer Frau im Swimmingpool den Bikini. Den bisherigen Rekord nach einer neuen Veröffentlichung hielt die britische Supertalent-Gewinnerin Susan Boyle mit ihrem Song „I Dreamed A Dream“ von 2009.

Japans Kronprinzessin reist zur Krönung nach Holland

Masako, die psychisch kranke japanische Kronprinzessin, wird Medienberichten zufolge Ende des Monats ihre erste offizielle Auslandsreise seit elf Jahren absolvieren. Masako werde mit ihrem Mann, Kronprinz Naruhito, der Krönung des neuen niederländischen Königs Willem Alexander am 30. April in Amsterdam beiwohnen. Die Pressestelle des japanischen Kaiserpalasts erklärte, sie könne die Berichte nicht bestätigen. Die Kronprinzessin leidet nach offiziellen Angaben seit dem Jahr 2004 unter Depressionen.

Königin Sofia einigt sich mit Seitensprung-Portal

Zwischen Spaniens Königin Sofia, 74, und dem Seitensprung-Portal Ashley Madison herrscht wieder Frieden. Die Agentur hatte im vergangenen Jahr für eine Werbekampagne, in der auf die Mediengerüchte über die angebliche Untreue ihres Ehemanns, König Juan Carlos, 75, angespielt wurde, eine Fotomontage mit der Monarchin benutzt. Die Agentur habe sich bereit erklärt, eine öffentliche Entschuldigung in verschiedenen Medien zu veröffentlichen, teilte das Königshaus in Madrid mit. Mit der außergerichtlichen Einigung werde die Ehre und Würde der Königin wiederhergestellt, hieß es. Die stets diskrete Sofia hatte Klage gegen die Agentur eingereicht. Geld hatte sie aber nicht gefordert.

Christoph Waltz inszeniert erstmals eine Oper

Der zweifache Oscar-Gewinner Christoph Waltz, 56, inszeniert seine erste Oper. Der gebürtige Wiener werde beim „Rosenkavalier“ von Richard Strauss an der Vlaamse Opera in Antwerpen Regie führen, wie die „FAZ“ ankündigt. „Ein Experiment!“ sagte Waltz zu seinem Debüt als Opernregisseur. Der Schauspieler hatte bereits in Kino und Theater Regie geführt. Die Premiere in Antwerpen ist für den 15. Dezember 2013 geplant, die musikalische Leitung übernimmt Generalmusikdirektor Dmitri Jurowski. 2016 soll das Royal Opera House Covent Garden in London dann die Produktion übernehmen.