Meldungen

In Kürze I

Ausgewiesen: Madonna ist in Malawi nicht mehr gern gesehen ++ Aussortiert: „Sex and the City“: Carries Schuhe werden versteigert ++ Ausgeplaudert: Charlie Sheen erinnert sich ungern an Lindsay Lohan ++ Ausgezogen: Katy Perry will ihre Villa in Hollywood verkaufen

Madonna ist in Malawi nicht mehr gern gesehen

Ungeachtet ihres Engagements in Malawi ist Madonna im Heimatland ihrer Adoptivkinder nicht mehr hochwillkommen. Erstmals entzog die Regierung von Präsidentin Joyce Banda der 54-jährigen US-Popdiva den VIP-Status. Nur weil Madonna zwei Kinder aus Malawi adoptiert habe und dort in Schulen investiere, erwarte sie „ewige Dankbarkeit“, kritisierte Bandas Regierung am Mittwoch. Vertraute der Sängerin vermuten hinter den Angriffen Rache von Bandas Schwester Anjimile Oponyo: Die heutige Staatssekretärin im Bildungsministerium war vor zwei Jahren von Madonna als Leiterin eines Schulprojekts gefeuert worden.

„Sex and the City“: Carries Schuhe werden versteigert

Schauspielerin Sarah Jessica Parker versteigert für einen guten Zweck drei Paar Schuhe, die sie als Carrie Bradshaw in „Sex and the City“ trug. Bei den Schuhen, die Ende April versteigert werden, handelt es sich um Exemplare von Prada, Jonathan Kelsey und Dolce Vita. Der Erlös aus der Auktion soll einer New Yorker Schule zugutekommen, wie die Firma Gotta Have Rock and Roll am Mittwoch mitteilte. Neben den „Sex and the City“-Schuhen sollen auch braune Lederstiefel der verstorbenen Rock’-n’-Roll-Legende Elvis Presley sowie pinkfarbene Plateauschuhe von Sängerin Britney Spears unter den Hammer kommen.

Charlie Sheen erinnert sich ungern an Lindsay Lohan

Charlie Sheen, 47, hat nicht nur gute Erinnerungen an einen Gastauftritt von Lindsay Lohan, 26, in seiner TV-Serie „Anger Management“: „Am ersten Drehtag war sie fabelhaft. Sie war pünktlich und konnte ihren Text“, erzählte der amerikanische Schauspieler in der „Tonight Show“. Am zweiten Tag sei die Schauspielerin dann aber wegen angeblicher Ohrenschmerzen zwei Stunden zu spät gekommen. „Aber zumindest kam sie vorbereitet zum Set – mit einer Ausrede“, scherzte Sheen. Der Schauspieler räumte in der Sendung mit dem Gerücht auf, Lohan habe Requisiten vom Set gestohlen: „Sie hat sich Sachen ausgeliehen. Als man ihr sagte, sie müsse dafür zahlen, war sie damit einverstanden.“

Katy Perry will ihre Villa in Hollywood verkaufen

US-Sängerin Katy Perry, 28, will sich von ihrer Villa in den Hollywood Hills in Los Angeles trennen. Für knapp sieben Millionen Dollar (5,3 Millionen Euro) solle das luxuriöse Eigenheim mit sieben Schlafzimmern und elf Bädern den Besitzer wechseln, berichteten US-Medien am Mittwoch. Das Haus soll die Sängerin vor rund zwei Jahren zusammen mit ihrem Ex-Mann Russell Brand erworben, dort aber nie gelebt haben. Nach der Scheidung des Paares im vergangenen Jahr ging das Haus in Perrys Besitz über.