Meldungen

WeltNews

Wien: Seltene Panda-Paarung: Zoo hofft auf Nachwuchs ++ Bad Bramstedt: Bei Verkehrskontrolle: Mann gesteht Mord an Ex-Freundin ++ USA: Vierjähriger schießt Freund Kugel in den Kopf ++ Marburg: Resolute Post-Angestellte vertreibt Räuber

Seltene Panda-Paarung: Zoo hofft auf Nachwuchs

Eine seltene Paarung von Pandabären hat im Wiener Zoo Hoffnung auf Nachwuchs genährt. Die beiden Pandas Yang Yang und Long Hui hätten sich am Sonntag und Montag mehrmals gepaart, teilte der Tiergarten Schönbrunn am Dienstag mit. „Die Paarungszeit bei den Pandas ist nur einmal im Jahr und ausgesprochen kurz“, sagte Zoodirektorin Dagmar Schratter. Es wird sich erst in drei bis sechs Monaten zeigen, ob die Paarung erfolgreich war.

Bei Verkehrskontrolle: Mann gesteht Mord an Ex-Freundin

Nach dem Fund einer Frauenleiche nahe Bad Bramstedt im Kreis Segeberg steht ein 20-Jähriger unter dem Verdacht, seine Ex-Freundin getötet zu haben. Der Mann habe die Tat während einer Verkehrskontrolle gestanden, teilte die Polizei mit. Eine Motorradstreife hatte ihn wegen seiner unsicheren Fahrweise gestoppt. Der Fahrer erzählte von sich aus, dass er die 20-Jährige in der Gemeinde Lentföhrden rund zehn Kilometer entfernt gerade umgebracht habe. In seinem Auto waren Blutspuren, ebenso auf seinem Hemd.

Vierjähriger schießt Freund Kugel in den Kopf

Im US-Bundesstaat New Jersey hat ein vierjähriger Junge einem Spielkameraden eine Kugel in den Kopf geschossen. Wie die Polizei mitteilte, erlitt der Sechsjährige bei dem Zwischenfall in Tom Rivers lebensgefährliche Verletzungen. Nach Angaben der Polizei spielte der Junge draußen mit seinem Freund und fand dann im Haus seiner Eltern das geladene Gewehr. Zwei Tage zuvor erschoss in Tennessee ein Vierjähriger eine 48-jährige Frau.

Resolute Post-Angestellte vertreibt Räuber

Mit den Worten „Hau ab, es gibt kein Geld“ hat eine resolute Postangestellte in Weimar bei Marburg einen Räuber in die Flucht geschlagen. Der maskierte Mann sei daraufhin ohne Beute geflüchtet, berichtete die Polizei. Der Räuber hatte die 48-jährige Frau in der Poststelle Ortsteil Niederweimar mit einer Pistole bedroht und Geld gefordert. Die Polizei nahm einen 56-jährigen Mann vorläufig fest, der die Tat jedoch bestritt.