Meldungen

WeltNews

Nach Polizeieinsatz: Kölner Kita bleibt nach Geiselnahme geschlossen ++ Bei Kontrolle: Leeres Polizeiauto überrollt 17-Jährigen ++ Wieder da: Münsters Trauerschwan Petra lebt noch

Kölner Kita bleibt nach Geiselnahme geschlossen

Die Kölner Kindertagesstätte, die am Freitag Schauplatz einer zehnstündigen Geiselnahme war, bleibt vorerst geschlossen. Die Polizei habe das Gebäude noch nicht freigegeben, sagte Jörg Wehner vom Presseamt der Stadt Köln. Außerdem müsse die Kita im Stadtteil Chorweiler nach dem Polizeieinsatz noch aufgeräumt und gereinigt werden. Die Ermittler vermuten Geldsorgen als mögliches Tatmotiv. Ein 47 Jahre alter Vater aus Köln hatte den 51-jährigen Kita-Leiter am Freitagmorgen in seine Gewalt gebracht und mit einem Messer verletzt. Er forderte ein hohes Lösegeld und ein Fluchtauto. Nach Medienberichten ging es um 1,2 Millionen Euro. 17 Kindern in der Kita und den Erzieherinnen war die Flucht gelungen.

Leeres Polizeiauto überrollt 17-Jährigen

Ein fahrerloses Polizeiauto hat einen 17-Jährigen am Sonntag überrollt und lebensgefährlich verletzt. Mehrere Streifen waren laut Polizei in der Nacht ausgerückt, weil drei Jugendliche in Malsch (Baden-Württemberg) randalierten. Die Beamten fanden das Trio auf einem ehemaligen Tankstellengelände. Bei der Kontrolle der jungen Männer im Alter von 16 und 17 Jahren wurde einer von dem unbesetzten Fahrzeug erfasst. Um den 17-Jährigen zu befreien, mussten die Beamten mithilfe von Passanten den Streifenwagen anheben. Der 17-Jährige kam ins Krankenhaus.

Münsters Trauerschwan Petra lebt noch

Trauerschwan Petra aus Münster wurde bundesweit bekannt, weil er sich in ein Tretboot verliebte. Vor mehr als vier Jahren war der Vogel dann plötzlich verschwunden und blieb verschollen. Nun ist die schwarze Schwanendame höchst lebendig in einer Vogel-Pflegestation in Osnabrück entdeckt worden. Jörg Adler, Chef des Allwetterzoos in Münster, ist sich laut Zeitungsberichten vom Wochenende sicher, dass es Petra ist. Er war persönlich nach Osnabrück gefahren. Unter anderem gaben dem Experten ein Muster auf dem Schnabel und eine Zehenverkrümmung Gewissheit.