Terror

Soldat wegen Attentat von Toulouse festgenommen

Auf der Suche nach möglichen Komplizen des islamistischen Attentäters Mohamed Merah haben französische Ermittler drei Männer festgenommen.

Ein Soldat sei am Mittwochmorgen in einer Kaserne in Castres in Südfrankreich festgenommen worden, verlautete aus Polizeikreisen. Zwei weitere Männer waren bereits am Dienstagabend im südfranzösischen Toulouse festgenommen worden. Zu dem Soldaten hieß es, er sei in den Dreißigern und habe Merah gekannt. In den vergangenen Monaten waren bereits mehrfach mutmaßliche Komplizen des Attentäters festgenommen worden; sie wurden aber stets wenig später wieder auf freien Fuß gesetzt.

Der Islamist Merah hatte bei drei Attentaten im März 2012 im Großraum Toulouse drei Soldaten sowie drei Schüler und einen Lehrer einer jüdischen Schule erschossen. Nachdem seine Wohnung 32 Stunden belagert wurde, erschossen Elitepolizisten Merah am 22. März. Die Ermittler gehen davon aus, dass er Hilfe bei der Planung und Ausführung seiner Taten hatte. Bislang wurde lediglich gegen seinen Bruder Abdelkader, der in Untersuchungshaft sitzt, ein Ermittlungsverfahren wegen möglicher Komplizenschaft eingeleitet. Präsident François Hollande hatte kürzlich angekündigt, Terrorismus künftig mit geheimdienstlichen Mitteln vorbeugen zu wollen.