Menschen & Meldungen

In Kürze I

Auftritt: Barbra Streisand singt für Schimon Peres ++ Aufstieg: 80-jähriger Japaner will Mount Everest erklimmen ++ Auftrag: Angelina Jolie kämpft gegen Vergewaltigungen im Kongo ++ Aufbruch: Prinz Harry fliegt erneut zu einem Besuch in die USA

Barbra Streisand singt für Schimon Peres

Barbra Streisand (70) tritt im Sommer zum ersten Mal in Israel auf. Am 20. Juni ist nach einer Europatour auch ein Konzert der jüdischen Künstlerin in Tel Aviv geplant. Nach Medienberichten will Streisand vorher für den Staatspräsidenten Schimon Peres singen, der am 2. August 90 Jahre alt wird. Streisand ist auch für ihre vielen Filmrollen bekannt. 1969 wurde sie mit einem Oscar als beste Hauptdarstellerin für ihre Rolle in „Funny Girl“ ausgezeichnet. In dem Film „Yentl“ (1983) spielte sie ein jüdisches Mädchen in Osteuropa, das sich als Mann verkleidet.

80-jähriger Japaner will Mount Everest erklimmen

Mit 70 Jahren kletterte der Japaner Yuichiro Miuras als damals ältester Mensch der Welt auf den 8850 Meter hohen Mount Everest. Mit 75 noch mal. Jetzt, mit 80, will er es erneut wagen – trotz Herzproblemen. Damit würde er den Rekordhalter, den Nepalesen Min Bahadur Sherchan, übertrumpfen, der es 2008 mit 76 Jahren als ältester Mensch auf den Gipfel schaffte. „Das ist das absolute Anti-Aging“, sagte der Japaner. Es gehe ihm bei dem Aufstieg nicht so sehr um den Rekord, sondern um die Herausforderung. So steigere er „Mut, Ausdauer und Durchhaltewillen“ – das ultimative Mittel gegen das Älterwerden.

Angelina Jolie kämpft gegen Vergewaltigungen im Kongo

Schauspielerin Angelina Jolie (37) ist mit dem britischen Außenminister William Hague nach Afrika aufgebrochen, um auf die Zunahme von Vergewaltigungen in bewaffneten Konflikten aufmerksam zu machen. Jolie reiste als Sonderbotschafterin des UN-Flüchtlingshilfswerks UNHCR mit dem Minister zunächst nach Ruanda, anschließend stand ein Besuch im Nachbarland Demokratische Republik Kongo auf dem Plan. Bei dem Besuch gehe es vor allem darum, „die Opfer von Vergewaltigungen und sexueller Gewalt während des Konflikts im Kongo direkt zu hören“, erklärte der Hollywood-Star.

Prinz Harry fliegt erneut zu einem Besuch in die USA

Der britische Prinz Harry (28) besucht im Mai erneut die USA. Diesmal jedoch nicht zum Feiern in der Kasinometropole Las Vegas. Die Nummer drei der britischen Thronfolge will stattdessen an die Ostküste der USA und in den weiter westlich gelegenen Staat Colorado reisen, wie der St. James’s Palace am Montag mitteilte. Vorgesehen seien ein Besuch des Nationalfriedhofs in Arlington in Virginia sowie ein Treffen mit Betroffenen von Hurrikan „Sandy“ in New Jersey. Prinz Harry hatte 2012 mit einem Besuch in Las Vegas für Schlagzeilen gesorgt, nachdem Nacktfotos aufgetaucht waren, die ihn in einem Hotelzimmer zeigten.