Museen

Das ist Kunst

Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton, 52, hat sich für die Kunst in einen Glaskasten des New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) schlafen gelegt.

Die unangekündigte Vorstellung war Teil von Swintons Installation „The Maybe“ (Das Vielleicht). Weder die Museumsleitung noch das Personal waren zuvor informiert worden. Besucher, die das Glück hatten, gerade anwesend zu sein, konnten der in Jeans und eine blaue Bluse gekleideten Schauspielerin bei ihrem „Kunstschlaf“ zusehen. Swinton will, wie sie inzwischen mitteilte, noch mehrmals in den Glaskasten zurückkehren, allerdings immer ohne vorherigen Hinweis.