Prominente

Tina Turner traut sich noch mal

Die Sängerin und ihr Freund geben sich nach 27 Jahren wilder Ehe das Jawort

Diesen Schritt hat sich Tina Turner gut überlegt: Nach 27 Jahren wilder Ehe wird die Rocksängerin ihrem Freund Erwin Bach im Frühjahr das Jawort geben. Das berichtet das Schweizer Nachrichtenportal „Blick.ch“. Die 73-Jährige und der deutsche Musikmanager stecken mitten in den Vorbereitungen zu einer romantischen Hochzeit auf ihrem Anwesen in Küsnacht am Zürichsee, wo die beiden seit 1998 leben.

Die Einladungen dazu habe das Paar bereits verschickt. Auch der Dresscode für die Gäste sei klar: Die gesamte Festgesellschaft soll in Weiß erscheinen. Ob auch die Braut Weiß tragen wird, wurde nicht bekannt. Dafür sollen Turners Lieblingsköche Rico Zandonella und Horst Petermann aus Küsnacht die Gäste bekochen.

Für viele ist die Hochzeit eine Überraschung. Lange wollte die Sängerin nichts von einer weiteren Ehe wissen. Bereits vor zwei Jahren soll ihr Bach einen Antrag gemacht haben, doch sie „habe nicht geantwortet“, sagte Turner damals. Der Grund war ihr Ex-Mann Ike. In der 16 Jahre währenden Ehe mit ihm ging Turner durch die Hölle. Nach schweren Misshandlungen reichte die Soulsängerin 1976 die Scheidung ein. Für ihren persönlichen Neubeginn wählte sie die Schweiz, wo sie seit fast 20 Jahren lebt.

Ihre Lebensumstände sind perfekt

Eine richtige Entscheidung, wie sich nun herausstellt: In einem Interview mit der „Vogue“ erklärte sie kürzlich, dass sie sich nie besser fühlte: „Meine Lebensumstände sind perfekt. Ich bin heute glücklicher als ich es mir jemals erträumt hätte.“

Die Zeit auf der Bühne vermisse sie kein bisschen. Ein Comback kommt für den Superstar nicht infrage: „Bevor ich mich nicht neu erfinde, will ich nicht zurückkehren und damit das kleiner machen, was war, denn das war toll! Bis ich also wirklich in der Lage bin, auf eine Weise zurückzukehren, in der ich mich selbst gut präsentiere, warte ich einfach auf diese Inspiration.“