Meldungen

WeltNews

Getrickst: Glücksspieler betrügt Kasino um 25 Millionen Euro ++ Gekocht: Erster Michelin-Stern für Restaurant in Polen ++ Gebellt: Golden Retriever Charlie ist der lauteste Hund der Welt ++ Gestoppt: Erneut Panne auf Kreuzfahrtschiff von Carnival

Glücksspieler betrügt Kasino um 25 Millionen Euro

Ein Glücksspieler hat die Überwachungskameras des größten australischen Kasinos offenbar zu einem millionenschweren Betrug missbraucht. Der Ausländer habe sich mit einem Gewinn von 32 Millionen Australischen Dollar (rund 25 Millionen Euro) abgesetzt, berichtete die Zeitung „Herald Sun“. Ein Sprecher des Kasinos bestätigte nur einen Betrugsfall. Dem Bericht zufolge muss der Spieler mithilfe von Komplizen und den hauseigenen Kameras, die auf die Tische zoomen können, die an seinem Tisch gespielten Karten überwacht haben. Mit den Informationen konnte er die richtigen Wetten setzen.

Erster Michelin-Stern für Restaurant in Polen

Der renommierte Gastronomie-Führer „Guide Michelin“ hat zum ersten Mal einem Restaurant in Polen einen seiner begehrten Sterne verliehen. Die Auszeichnung erhielt das „Atelier Amaro“ in Warschau. Das Lokal nutze „örtliche Produkte, um eine innovative Küche und originelle Kombinationen zu schaffen, welche die Tester überzeugten“. Das Restaurant mit 32 Plätzen hat erst 2011 eröffnet. Es hat keine feste Speisekarte, sondern richtet sich in seinem Angebot nach der Saison. Küchenchef Wojciech Amaro ist Elektronikexperte und ausgebildeter Politologe. Das Kochen lernte er bei einem längeren Aufenthalt in Großbritannien.

Golden Retriever Charlie ist der lauteste Hund der Welt

Der australische Golden Retriever Charlie ist der lauteste Beller der Welt. Der sechsjährige Hund hat es auf 113,1 Dezibel gebracht und liegt damit in der Lautstärke zwischen Kreissäge und Düsenflugzeug. Er ist 5,1 Dezibel lauter als der alte Rekordhalter Daz, ein Deutscher Schäferhund. Nach Angaben des „Guinnessbuchs der Rekorde“ stellte Charlie den Rekord bereits Ende Oktober auf. „Er bellt so gut wie nie“, sagte sein Frauchen Belinda Freebairn aus Adelaide. „Er ist wirklich ein ruhiger Hund.“

Erneut Panne auf Kreuzfahrtschiff von Carnival

Erneut ist bei einem Kreuzfahrtschiff der US-Reederei Carnival eine Panne aufgetreten. Die „Legend“ habe Probleme mit dem Schiffsantrieb, meldete das größte Kreuzfahrtunternehmen der Welt. Die Sicherheitssysteme des Kreuzfahrtschiffs und der Hotelbetrieb funktionierten aber normal. Die Reise wurde abgebrochen. Am Donnerstag hatte bereits das Schiff „Carnival Dream“ seine Reise vorzeitig abbrechen müssen, nachdem ein Stromgenerator ausgefallen war. Bereits im Februar trieb das nach einem Brand im Maschinenraum navigierunfähige Kreuzfahrtschiff „Triumph“ mit 3100 Passagieren an Bord tagelang im Golf von Mexiko herum.