Meldungen

In Kürze I

| Lesedauer: 2 Minuten

Ausgedacht: Hefner-Ex nennt ihr Kind Rainbow Aurora Rotella ++ Angezählt: Popmusiker Rick Springfield kurzzeitig festgenommen ++ Ausgehalten: Gascoigne nach Entzug zurück in England ++ Abgesagt: Justin Bieber streicht Konzert in Lissabon

Hefner-Ex nennt ihr Kind Rainbow Aurora Rotella

Hugh Hefners Ex-Freundin Holly Madison (33) hat ihrer am Donnerstag geborenen Tochter einen höchst exotischen Namen gegeben. „Die Kleine heißt Rainbow Aurora Rotella. Das klingt wie ein exotisches Pastagericht“, schrieb die „Los Angeles Times“ am Sonnabend. Rotella ist der Nachname von Madisons Freund Pasquale Rotella. Den ersten Namen erklärt Madison so: „In meiner Schule war ein Mädchen mit diesem Namen und ich war neidisch, weil er so hübsch war.“ Die Erklärung für Aurora steht noch aus.

Popmusiker Rick Springfield kurzzeitig festgenommen

Zu schnell und dann auch noch von der Polizei gesucht: Popmusiker Rick Springfield („Jessie's Girl“) ist in Kalifornien festgenommen worden. Grund war eine alte Vorladung wegen einer Trunkenheitsfahrt. „Mein zu Hause außerhalb meines zu Hauses“, verkündete der 63-Jährige auf seiner Facebook-Seite unter einem Bild der Polizeistation von Lost Hills in Mittelkalifornien. „Hatte keine Ahnung, dass es eine Vorladung gab. Es hatte mit der Trunkenheitsfahrt zu tun, ich konnte das aber klären und gehen.“

Gascoigne nach Entzug zurück in England

Ex-Fußballstar Paul Gascoigne hat nach eigenen Worten bei seiner jüngsten Alkohol-Entziehungskur mit dem Tod gerungen. „Drei Ärzte dachten, dass ich es nicht schaffe“, sagte der 45-jährige Engländer im Interview mit der „Sun on Sunday“. „Ich habe das durchgemacht, den Tod. Ich war tot“, sagte er über die Entgiftung in einer Klinik in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona. Nach mehr als einem Monat war Gascoigne am Sonnabend nach England zurückgekehrt.

Justin Bieber streicht Konzert in Lissabon

Der kanadische Teenie-Star Justin Bieber hat ein geplantes Konzert in Lissabon abgesagt. Grund seien „unvorhergesehene Umstände“, teilten die Organisatoren am Sonnabend mit. Betroffen sei eines von zwei geplanten Konzerten in der portugiesischen Hauptstadt am Montag und Dienstag. Der portugiesischen Zeitung „Correio da Manhã“ zufolge ist das für Montag geplante Bieber-Konzert in Lissabon ausverkauft. Für das zweite seien die Ticketverkäufe jedoch wegen mangelnder Nachfrage ausgesetzt worden.