Meldungen

WeltNews

Mord: Autodieb tötet versehentlich mitgenommenes Kind ++ Paparazzi: Hawaii stimmt für „Steven-Tyler-Gesetz“ ++ Handgepäck: US-Flugsicherung erlaubt wieder Taschenmesser

Autodieb tötet versehentlich mitgenommenes Kind

Im Nordosten Chinas hat ein Autodieb ein zweijähriges Kind erwürgt, das in dem gestohlenen Wagen auf der Rückbank saß. Die Eltern des Kindes hatten ihr Auto mit ihrem Sohn darin mit laufendem Motor in Changchun kurz stehen lassen, wie die staatliche Zeitung „Global Times“ berichtete. Als sie zehn Minuten später wieder zurückkehrten, war der Wagen verschwunden. Als der 48-jährige Täter den Jungen entdeckte, habe er angehalten und das Kleinkind erdrosselt, teilte die Polizei der Provinz Jilin mit. Danach habe er die Leiche im Schnee vergraben. Der Mann stellte sich einen Tag nach der Tat der Polizei und gestand den Mord.

Hawaii stimmt für „Steven-Tyler-Gesetz“

Aerosmith-Sänger Steven Tyler, 64, hat sein Anliegen auf schärfere Vorschriften für Paparazzi auf Hawaii durchgesetzt. Der Senat des US-Bundesstaates verabschiedete am Dienstag ein Gesetz zum Schutz von Prominenten vor Fotografen. Wie das Nachrichtenportal „Hawaii Reporter“ berichtete, wurde die „Steven-Tyler-Verordnung“ mit großer Mehrheit angenommen. Damit wird Fotografen in dem Touristenparadies verboten, Fotos oder Videos auf den Privatgrundstücken von Prominenten zu machen. Tyler, der auf den Pazifikinseln ein Haus besitzt, hatte sich mit anderen Stars, darunter Britney Spears und Neil Diamond, für die Vorschrift starkgemacht. Das Gesetz muss noch das Repräsentantenhaus von Hawaii passieren und vom Gouverneur unterzeichnet werden.

US-Flugsicherung erlaubt wieder Taschenmesser

Die US-amerikanische Flugsicherung TSA erlaubt von Ende April an wieder kleine Taschenmesser und Sportgeräte im Handgepäck. Erlaubt seien Messer, deren Klinge nicht einrasten kann oder fixiert ist und die kürzer als sechs Zentimeter sowie schmaler als 1,3 Zentimeter ist. Außerdem darf der Griff nicht ergonomisch geformt sein. Flüssigkeiten über 100 Milliliter und scharfe Objekte wie Rasierklingen seien weiterhin verboten, teilte die TSA am Dienstag mit. Erlaubt seien dagegen künftig Sportgeräte wie bis zu zwei Golfschläger, Skistöcke oder Billardqueues und Baseballschläger bis zu 60 Zentimeter Länge und 680 Gramm Gewicht.