Menschen & Meldungen

In Kürze I

Veredelt: Japanischer Juwelier enthüllt Messis Fuß in Gold ++ Verquer: Jennifer Lawrence vertraut vor Kamera auf ihren Instinkt ++ Verurteilt: „Terminator 2“-Star Furlong muss sechs Monate in Haft ++ Verwechselt: Salma Hayek hält jungen Fuchs für Hundewelpen

Japanischer Juwelier enthüllt Messis Fuß in Gold

Ein japanischer Juwelier hat den linken Fuß von Fußballstar Lionel Messi, 25, in purem Gold nachgebildet. In Anwesenheit von Messis Bruder Rodrigo enthüllte Ginza Tanaka sein Kunstwerk in Tokio. „Es ist außergewöhnlich. Man kann jede Linie an dem Fuß erkennen“, sagte Rodrigo. Der nachgebildete Fuß des argentinischen Weltfußballers vom FC Barcelona soll 5,25 Millionen Dollar (rund vier Millionen Euro) wert sein. Das Kunstwerk soll am Donnerstag verkauft werden.

Jennifer Lawrence vertraut vor Kamera auf ihren Instinkt

Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence (22, „Silver Linings“) liebt das Improvisieren vor der Kamera. „Ich bin am besten, wenn ich auf meinen Instinkt vertraue und die Emotionen einfach auf mich wirken lasse“, sagte die US-Schauspielerin der Illustrierten „Bunte“. Sie möchte gar nicht wissen, warum sie etwas auf eine bestimmte Art tue. „Ich fühle mich so beim Drehen furchtloser“, sagte sie.

„Terminator 2“-Star Furlong muss sechs Monate in Haft

Hollywood-Schauspieler Edward Furlong, 35, ist zu sechs Monaten Haft verurteilt worden. Das geht aus Gerichtsunterlagen hervor. Dem Star aus „Terminator 2“ werden Verstöße gegen Bewährungsauflagen im Zusammenhang mit einem Fall häuslicher Gewalt vor zwei Jahren vorgeworfen. Gegen den Schauspieler hatten sowohl seine Ex-Frau als auch seine Ex-Freundin einstweilige Verfügungen erwirkt. Im Januar wurde Furlong der Körperverletzung gegen seine Ex-Freundin beschuldigt. Aus der Verfügung des Obergerichts geht hervor, dass der Richter eine vorzeitige Haftentlassung untersagt.

Salma Hayek hält jungen Fuchs für Hundewelpen

Schauspielerin Salma Hayek, 46, hat einen jungen Fuchs für einen Hundewelpen gehalten und mit nach Hause genommen. „Ich habe mich gewundert, dass er sich nicht mit meinen anderen Hunden verträgt“, sagte die Schauspielerin in der Fernsehshow von Ellen DeGeneres. „Ich hatte das kleine Etwas im Wald in Mexiko gefunden, es hatte noch keine Haare.“ Die gebürtige Mexikanerin outete sich als großer Tier-Fan. Sie habe fünf Pferde, vier Alpakas, eine Katze, acht Hunde – und bestimmt noch einige Tiere mehr, die ihr gerade nicht einfielen.