Meldungen

WeltNews

USA: Mehrere Verletzte bei Gasexplosion in Kansas City ++ Italien: Der Vulkan Ätna spuckt wieder Asche ++ Russland: Region Jakutien lässt Tausende Wölfe töten

Mehrere Verletzte bei Gasexplosion in Kansas City

Bei einer Gasexplosion in der US-Stadt Kansas City sind mehr als ein Dutzend Menschen verletzt worden. Eine vermisste Angestellte eines Restaurants konnte bislang auch von Leichenspürhunden nicht gefunden werden. Rettungskräfte durchsuchten die Trümmer des Lokals. Das Unglück könnte von Bauarbeiten verursacht worden sein, bei denen eine unterirdische Gasleitung getroffen wurde.

Der Vulkan Ätna spuckt wieder Asche

Der Vulkan Ätna auf Sizilien ist innerhalb von 24 Stunden gleich zweimal kurz ausgebrochen. Die Eruptionen des Ätna führten auch zu einem kleinen Lavastrom, der sich am Osthang des Vulkans in das Tal Valle del Bove weitab der nächsten Ortschaften ergoss. Die erste explosive Aktivität des mit 3350 Metern höchsten aktiven Vulkans in Europa in diesem Jahr war damit ungefährlich. Im vergangenen Jahr gab es insgesamt acht solcher Eruptionen des Ätna.

Region Jakutien lässt Tausende Wölfe töten

Nachdem Wölfe in Sibirien im vergangenen Jahr mehr als 16.000 Rentiere und 3000 Pferde gerissen haben, bläst die Regierung der Teilrepublik Jakutien zur Jagd auf die Raubtiere. Derzeit streifen mehr als 3500 Wölfe durch das russische Gebiet, das 8,5 Mal so groß ist wie Deutschland – die Behörden wollen ihre Zahl nun auf maximal 500 reduzieren. Die Tiere würden immer mehr zur Gefahr, sagte ein Behördensprecher der Agentur Ria Nowosti vom Mittwoch zufolge.