Meldungen

WeltNews

Belgien: Mädchenmörder Dutroux bleibt vorerst in Haft ++ Thailand: Radtour um die Welt endet mit Tod auf Seitenstreifen ++ Deutschland: Leiche von vermisstem Berliner auf Usedom gefunden

Mädchenmörder Dutroux bleibt vorerst in Haft

Der belgische Mädchenmörder Marc Dutroux, 56, hat vorerst keine Chancen auf vorzeitige Freilassung. Ein Brüsseler Gericht lehnte seinen Antrag ab, mit einer elektronischen Fußfessel in die Freiheit zu gelangen. „Eine elektronische Fußfessel wird Herrn Dutroux nicht gewährt“, entschied der Richter. Dutroux war 2004 zu lebenslanger Haft verurteilt worden, weil er sechs Mädchen entführt, vergewaltigt und gefoltert hatte – vier von ihnen starben. Nach mehr als 16 Jahren im Gefängnis verlangt der Verbrecher, auf freien Fuß zu kommen. Das Gericht entschied jetzt über Auflagen im Fall einer vorzeitigen Freilassung. Dutroux’ Frau ist im vergangenen Jahr freigekommen und lebt jetzt in einem Kloster.

Radtour um die Welt endet mit Tod auf Seitenstreifen

Zwei Briten, die auf Fahrrädern die Welt umrunden wollten, sind bei einem Unfall in Thailand gestorben. Mary Thompson und Peter Root seien in der Provinz Chachoengsao auf dem Seitenstreifen einer großen Straße unterwegs gewesen, als ein Lieferwagen sie anfuhr, meldete die örtliche Polizei. Eine Sprecherin der britischen Botschaft in Bangkok bestätigte den Tod des Paars. Der Unfall sei passiert, als der Fahrer des Lieferwagens versucht habe, seinen Hut vom Wagenboden aufzuheben, sagte ein Polizeivertreter. Dem Fahrer drohen zehn Jahre Haft oder eine Geldstrafe oder beides. Thompson und Root waren im Juli 2011 von der britischen Kanalinsel Guernsey aufgebrochen. Sie waren bereits durch 23 Länder in Europa und Asien gefahren.

Leiche von vermisstem Berliner auf Usedom gefunden

Ein seit Sonntag auf der Insel Usedom (Kreis Vorpommern-Greifswald) vermisster Mann aus Berlin ist tot. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers fand die Leiche des 26-Jährigen im Schilfgürtel des Achterwassers bei Ückeritz. Der Mann hatte mit einer Bekannten am Sonnabend eine Karnevalsveranstaltung in der unweit vom Hafen gelegenen Ückeritzer Sporthalle besucht und war zuletzt kurz nach Mitternacht im Hafen gesehen worden. Die Todesursache sei bisher noch nicht klar, sagte der Polizeisprecher. Die Leiche sei in einem morastigen, sonst unzugänglichen Gebiet gefunden worden.