Karneval

Schön schaurig

Die Brasilianer haben es zurzeit einfach besser als die Deutschen.

Während sich die Bundesrepublik bei Minusgraden durch den Karneval bibbert, heizen die Südamerikaner in Rio de Janeiro und Sao Paulo bei mehr als 30 Grad durch die Straßen. Rund zwei Millionen Menschen haben allein in Rio den Straßenkarneval gefeiert. Zur Cordao da Bola Preta, einem der traditionsreichsten Straßenfeste des Karnevals in der brasilianischen Millionenmetropole, strömten am Sonnabend 1,8 Millionen kostümierte Menschen, wie das städtische Tourismusamt Riotur mitteilte. Die Tänzerin in Sao Paulo trägt zwar den Großteil ihres Kostüms auf dem Kopf – doch dafür ist das gebastelte Grusel-Skelett aus Pappmaché umso verpackter. Insgesamt werden zum Karneval sechs Millionen Besucher erwartet.