Meldungen

WeltNews

„Versehen“: Arbeitsagentur schlägt 19-Jähriger Job in Bordell vor ++ Fast Food: McDonald’s verkauft Currywurst von Uli Hoeneß

Arbeitsagentur schlägt 19-Jähriger Job in Bordell vor

Eine Stelle als Servicekraft in einem Bordell hat die Augsburger Arbeitsagentur einer 19-Jährigen angeboten. Der Brief sei ein Versehen gewesen, sagte Geschäftsführer Roland Fürst der „Augsburger Allgemeinen“. Bei einer Stelle im Rotlichtmilieu hätte die Frau eigentlich vor dem Schreiben gefragt werden müssen, ob sie Interesse hat. „Hier ist uns ein Fehler unterlaufen. Die zuständige Vermittlerin hat das Gespräch nicht geführt und den Brief am Freitag verschickt.“ Die Frau sollte in dem Bordell Gästen an der Theke Getränke ausschenken. Voraussetzung sei ein „ansprechendes Auftreten“, heißt es in dem Brief, der dem Blatt vorliegt.

McDonald’s verkauft Currywurst von Uli Hoeneß

McDonald’s verkauft ab dem 14. Februar auch Currywurst. Das berichtet die „Bild“-Zeitung. Details sollen auf einer Pressekonferenz am morgigen Donnerstag bekannt gegeben werden. Laut „Bild“ wird die Wurst vom Präsidenten des FC Bayern München, Uli Hoeneß, geliefert. Er ist Wurstfabrikant – und hatte bereits in der Vergangenheit die Fast-Food-Kette beliefert. Die Wurst soll zunächst testweise für sechs Wochen verkauft werden, in allen 1415 Filialen Deutschlands. Preis inklusive Brötchen: 2,99 Euro.