Meldungen

In Kürze I

Trotz der Politik: Lady Gaga wegen „Waffen-BH“ unter Beschuss ++ Gegen die Politik: Ramazzotti vertraut weder Berlusconi noch Monti

Lady Gaga wegen „Waffen-BH“ unter Beschuss

Lady Gaga (26) hat mit ihrer bizarren Mode herbe Kritik auf sich gezogen. Auslöser ist ein Büstenhalter, den sie so ähnlich schon vor Jahren trug: Mit Maschinenpistolen vor den Brüsten. Amerikanischen Medien zufolge trug sie das Kleidungsstück bei Konzerten in Kanada und im Nordwesten der USA in den vergangenen Tagen – trotz der Diskussionen um Waffengewalt in Amerika. In Internetforen und Fernsehkommentaren wurde der Waffenbüstenhalter als „geschmacklos“ und „unangebracht“ kritisiert.

Ramazzotti vertraut weder Berlusconi noch Monti

Der italienische Popsänger Eros Ramazotti sieht in seinem Land keine Politiker, die die Finanz- und Wirtschaftskrise des Landes bewältigen könnten. Der ehemalige Ministerpräsident Silvio Berlusconi und sein Nachfolger Mario Monti seien „wie eine aufgewärmte Suppe“, die nicht mehr schmecke, sagte Ramazzotti der Zeitung „Sonntag Aktuell“. Das sei wie in der enttäuschten Liebe, zu der niemand zurückkehren solle. Die Lage in Italien, wo am 24. und 25. Februar Neuwahlen stattfinden, sei „sehr kritisch“. Ramazzotti gehört dem Blatt zufolge mit 60 Millionen verkauften Platten zu den populärsten italienischen Künstlern.