Meldungen

In Kürze I

Vereint: Tom Cruise feiert mit seinen Kindern ++ Getrennt: Vito Schnabel will nicht mit Demi Moore feiern ++ Entspannt: Jake Gyllenhaal kocht gerne für seine Freunde ++ Gespannt: Ewan McGregor will wieder in „Star Wars“ mitspielen

Tom Cruise feiert mit seinen Kindern

Tom Cruise wird Weihnachten mit seinen Kindern Bella, Connor und Suri verbringen. „Wir werden alle zusammen sein, ich freue mich darauf“, sagte er dem Magazin „People“ bei der Premiere seines neuen Films „Jack Reacher“. Es war der erste Termin auf dem roten Teppich seit seiner Scheidung von Katie Holmes vor einem halben Jahr; sie muss Weihnachten ohne die gemeinsame Tochter verbringen.

Vito Schnabel will nicht mit Demi Moore feiern

US-Schauspielerin Demi Moore ist nach einer kurzen Affäre mit dem Kunsthändler Vito Schnabel (26) wieder solo. Schnabel habe sich im Vorfeld der Kunstmesse Art Basel in Miami von der 50-Jährigen getrennt, berichtet die Tageszeitung „New York Post“. Ein Insider sagte dem Blatt: „Vito hat sehr hart gearbeitet, um im Kunstgeschäft ernst genommen zu werden, und will nicht als jemand gelten, der sich mit Stars umgibt. Er hasste es, dass Fotografen ihm folgten, nachdem das über ihn und Demi bekannt geworden war.“

Jake Gyllenhaal kocht gerne für seine Freunde

Schauspieler Jake Gyllenhaal lädt seine Freunde gerne zu sich nach Hause zum Essen ein. Es mache ihm Spaß, zu kochen und die Zutaten einzukaufen, sagte der 31-Jährige dem Magazin „Elle“ laut Vorabbericht. „Dabei entspanne ich mich.“

Von seinen Freunden erwarte er Reife, sagte Gyllenhaal weiter. „Man muss erwachsen sein, um ein wirklich guter Freund zu sein. Humor ist wichtig und Toleranz. Meine Freunde müssen außerdem ganz viel Geduld mit mir haben, weil ich sie oft monatelang nicht sehe, wenn ich drehe.“

Ewan McGregor will wieder in „Star Wars“ mitspielen

Ewan McGregor (40), schottischer Schauspieler, will in der „Star Wars“-Episode VII wieder in die Rolle des Jedi-Ritters Obi-Wan Kenobi schlüpfen. Dem Branchendienst „Access Hollywood“ soll er auf die Frage, ob er dabei sein wolle, gesagt haben: „Ja, sicher ... absolut.“ Er sei gespannt. Obi-Wan starb in Episode IV, tritt in den letzten beiden Folgen dann aber noch als Geist in Erscheinung. „Star Wars“-Regisseur George Lucas hat die Produktionsfirma Lucasfilm Ende Oktober an den US-Medienkonzern Walt Disney verkauft.