Papstaudienz

Löwenbändiger

Zirkusleben auf dem Petersplatz: Vor dem zentralen Kirchengebäude der katholischen Welt haben Artisten ein Zelt aufgebaut. Rund 7000 Zirkusleute und Straßenkünstler folgten dem Ruf des Päpstlichen Rats der Seelsorge für Migranten und Menschen unterwegs. In der großen Audienzhalle begrüßte der Papst dann Zirkuskünstler – und streichelte ein Löwenbaby, das ihm Dompteure vorführten. In kurzen Vorträgen erzählten Künstler aus Italien, Deutschland und Frankreich Benedikt XVI. über ihr Leben. 2011 hatte der Papst erstmals in der Geschichte des Vatikans 1400 Vertreter des fahrenden Volkes empfangen.