Meldungen

InKürze

Starker Name: Sarah Michelle Gellar nennt Sohn Rocky ++ Starker Regisseur: Tim Burton inszeniert neues Killers-Video ++ Starke Frauen: Ken Follett braucht zu Hause Widerspruch ++ : Schwaches Comeback: Lindsay Lohans neuer Film findet kein Gefallen

Sarah Michelle Gellar nennt Sohn Rocky

Das zweite Kind von Schauspielerin Sarah Michelle Gellar und ihrem Mann Freddie Prinze Jr. soll laut „People“ den Namen Rocky James tragen. Gellar brachte den Jungen im September in Los Angeles zur Welt. Die 35-Jährige und ihr ein Jahr älterer Mann waren im Horrorfilm „Ich weiß, was du letzten Sommer getan hast“ und in den „Scooby-Doo“-Filmen zu sehen. Das Paar hat bereits eine drei Jahre alte Tochter, Charlotte.

Tim Burton inszeniert neues Killers-Video

Tim Burton (54), US-Filmregisseur („Alice im Wunderland“), hat mit Schauspielerin Winona Ryder das neue Video der Band The Killers gedreht. Die Aufnahmen zur Single vom Album „Battle Born“ entstanden in einem Ballsaal im englischen Küstenort Blackpool. Burton hatte bereits 2006 das Killers-Video zur Single „Bones“ in Szene gesetzt.

Ken Follett braucht zu Hause Widerspruch

Bestsellerautor Ken Follett („Die Säulen der Erde“) hat eine Schwäche für starke Frauen. „Die hatte schon mein Vater, und mein Sohn führt es fort. Schon meine erste Frau, die ich mit 18 geheiratet hatte, wusste genau, was sie wollte“, sagte der 63-Jährige der Zeitung „Sonntag Aktuell“. Seine jetzige Frau Barbara sei berühmt für ihre physische und mentale Stärke. Von Büchern und Filmen lasse er sich leicht rühren. „Bücher und Taschentücher liegen bei mir nebeneinander.“ Auch im Kino sei er oft den Tränen nahe.

Lindsay Lohans neuer Film findet kein Gefallen

Lindsay Lohan, US-Schauspielerin, hat für ihren neuen Fernsehfilm „Liz & Dick“ heftige Kritiken einstecken müssen. Das Branchenblatt „Hollywood Reporter“ nannte das Werk „spektakulär schlecht“, es falle durch seine „ungewollte Komik“ auf. In dem Film spielt Lohan die Schauspiellegende Elizabeth Taylor zu Beginn ihrer stürmischen Beziehung mit dem Kollegen Richard Burton. Es war Lohans erste Rolle nach einer Reihe von Gerichtsverhandlungen.