Naturgewalt

Seltene Wasserhose fegt über eine Bucht vor Australien

Es sieht bedrohlicher aus, als es ist: In der Batemans Bay, einer Bucht des australischen Bundesstaates New South Wales, hat sich am Wochenende eine sogenannte Wasserhose gebildet.

Dieser Wirbelwind wirkt bedrohlich wie ein Tornado, hat aber eine deutlich geringere Ausdehnung – und ist damit längst nicht so gefährlich. Harmlos kann man die Wetterverhältnisse rund 200 Kilometer südlich von Sydney derzeit allerdings nicht nennen. Sturmböen mit mehr als 100 Stundenkilometern richteten schwere Schäden an. Viele Einwohner in New South Wales verloren ihre Häuser, in vielen Orten fiel der Strom aus, Straßen wurden durch Bäume blockiert.