Info

Obama spricht

Ruin Kurz vor der Wahl zeigt sich Barack Obama siegessicher. „Ich bin ungemein stolz auf die ersten Schritte, die wir bereits unternommen haben“, sagte der US-Präsident dem Musikmagazin „Rolling Stone“ über die von ihm eingeleiteten Reformen im Gesundheitswesen der USA. „Dass das erfolgreichste Land auf dieser Erde nicht in der Lage war, Kranke vor dem finanziellen Ruin zu bewahren, war ein Armutszeugnis unserer Gesellschaft.“ Gewählt wird am 6. November. Auch in der Wirtschaftspolitik grenzt sich Demokrat Obama von seinem republikanischen Herausforderer Mitt Romney ab: „Wenn nur ein paar wenige an der Spitze profitieren, wird das Wachstum begrenzt bleiben.“ Lasse man dem Finanzsektor freie Hand, laufe die Wirtschaft Gefahr, „in den Abgrund zu stürzen“.

Bedarf Als wichtige Ziele seiner angestrebten zweiten Amtszeit nannte Obama die Reduzierung des Energie- und Benzinverbrauchs und deutlich höhere Investitionen in „saubere Energien“. Hier hätten die USA einen „riesigen Nachholbedarf“. Das Interview steht unter www.rollingstone.de.