Meldungen

In Kürze I

Verhauen: Gene Hackman ohrfeigt aggressiven Obdachlosen ++ Vermisst: Kate Moss weinte lange um Johnny Depp ++ Verurteilt: Ex-Spice-Girl Melanie Brown hält sich Paparazzo vom Leibe

Gene Hackman ohrfeigt aggressiven Obdachlosen

Hollywood-Star Gene Hackman (82) hat einen Obdachlosen geohrfeigt, den er jahrelang unterstützt hat. Der Mann sei dem Schauspieler und seiner Frau gegenüber aggressiv geworden, berichtete die Polizei in Santa Fe im US-Staat New Mexico, wo die Hackmans ein Haus besitzen. Der Lokalzeitung zufolge hatten sie den 63-Jährigen seit Jahren mit Geld und Kleidung unter die Arme gegriffen. Als der Schauspieler ihn nun abblitzen ließ und ihm sagte, er solle sich eine Arbeit suchen, wurde er ausfallend. Hackman habe sich nur gewehrt, hieß es im Polizeibericht. Anzeige wurde nicht erstattet.

Kate Moss weinte lange um Johnny Depp

Kate Moss (38), britisches Model, hat Johnny Depp (49) nach der Trennung im Jahr 1998 noch lange vermisst. In einem Interview mit dem US-Magazin „Vanity Fair“ gestand sie, dass er der Einzige war, von dem sie sich umsorgt gefühlt habe. „Es hat nie jemanden gegeben, der wirklich in der Lage war, sich um mich zu kümmern. Johnny tat es. Ich habe geglaubt, was er sagte“, gibt Moss zu. „Das vermisse ich, seit ich ihn verlassen habe. Ich habe den Maßstab dafür, wem ich vertrauen kann, verloren. Albtraum. Jahre und Jahre des Weinens. Oh, die Tränen!“

Ex-Spice-Girl Melanie Brown hält sich Paparazzo vom Leibe

Ex-Spice-Girl Melanie Brown hat per einstweiliger Verfügung erreicht, dass sich ein australischer Paparazzo bis auf Weiteres von der Musikerin fernhalten muss. Die Anwälte des Fotografen Jamie Fawcett willigten vor einem Gericht in Sydney ein, dass ihr Mandant der Britin nicht näher als 50 Meter kommen und sie nicht kontaktieren werde. Brown hatte erklärt, der Fotograf habe sie in der vergangenen Woche bedroht und sogar in Lebensgefahr gebracht, als sie mit einem Kajak im Hafen von Sydney unterwegs war.