Shaolin Wushu Festival

Jackie Chans Erben

Die Schüler trainieren hart. Sie wollen eine gute Figur machen beim neunten internationalen Shaolin Wushu Festival in Zhengzhou, der Hauptstadt der Provinz Henan in China.

Shaolin ist der Name eines buddhistischen Mönchsordens in China, wird aber auch für das Ursprungskloster des Ordens verwendet, das am Berg Songshan im Ort Dengfeng in der Provinz Henan liegt. Es ist berühmt für seine Kampfkunst Shaolin Quanfa (im Westen besser bekannt als Shaolin Kung Fu) sowie für Tai Chi und Qigong. Das Kloster gilt außerdem als die Geburtsstätte des historischen Chan-Buddhismus, dem Vorläufer des Zen. Zur Eröffnungszeremonie am 20 .Oktober nimmt traditionell die gesamte Stadt Dengfeng teil. Das Festival dauert noch bis zum 25. Oktober und richtet sich vor allem an ausländische Wushu-Begeisterte, die sich in der alten Kampfkunst weiterbilden wollen. Auch den weltberühmten Tempel können Interessierte besuchen.