Meldungen

Menschen & Meldungen

James Bond I: Roger Moores Frau hat nie seine Filme gesehen ++ James Bond II: Javier Bardem vergaß bei Dreh seinen Text ++ Wenn sie meint: Pink möchte als Hund wiedergeboren werden ++ Was sie will: Liam Hemsworth und Miley Cyrus mit gleichem Tattoo

Roger Moores Frau hat nie seine Filme gesehen

Die Ehefrau von Roger Moore (85) hat keinen seiner James-Bond-Filme gesehen. „Sie verfügt eben über einen guten Geschmack“, sagte der Brite der „Bild am Sonntag“. In den 1970er- und 1980er-Jahren ermittelte Moore in sieben Filmen als Superagent und Sexsymbol im Geheimdienst Ihrer Majestät. Seit einem Jahrzehnt ist er mit seiner vierten Ehefrau Kristina verheiratet. Seinen Vorgänger Sean Connery hielt er für den besseren in der Rolle – bis Daniel Craig kam: „Der ist wahnsinnig echt. Man glaubt ihm einfach, dass er ohne mit der Wimper zu zucken einen Menschen umbringt.“

Javier Bardem vergaß bei Dreh seinen Text

Oscar-Preisträger Javier Bardem (43) fehlten beim Dreh zum neuen James-Bond-Film vor Aufregung manchmal die Worte. In einer Szene, in der er mit Bond-Darsteller Daniel Craig und Judi Dench, die dessen Chefin spielt, vor der Kamera stand, habe er plötzlich seinen Text vergessen, sagte er dem „Guardian“. Regisseur Sam Mendes habe gerufen: „Schnitt. Was ist los?“ Er habe gesagt: „Es tut mir leid, aber mir wird gerade klar, dass ich in einem James-Bond-Film bin und M und Bond mich anschauen.“

Pink möchte als Hund wiedergeboren werden

Popstar Pink (35) möchte als Tier wiedergeboren werden. „Ich glaube ganz fest an Reinkarnation“, sagte die Sängerin („Get The Party Started“) dem britischen Sender BBC. „Ich würde gerne als Hund zurückkommen.“ Religion spiele jedoch keine große Rolle in ihrem Leben. „Meine Mutter ist Jüdin, mein Vater war katholischer Atheist.“ Sie selbst habe auch Buddhismus studiert. Die US-Sängerin brachte im September ihr neues Album „The Truth About Love“ heraus.

Liam Hemsworth und Miley Cyrus mit gleichem Tattoo

Der australische Schauspieler Liam Hemsworth (22) hat es seiner Verlobten Miley Cyrus (19) mit einer neuen Tätowierung nachgemacht. Er ließ sich jetzt ein Zitat aus einer berühmten Rede des früheren US-Präsidenten Theodore Roosevelt in den Arm ritzen, berichtete die „New York Daily News“ und stellte ein Foto von dem Tattoo dazu. Cyrus hatte ihrerseits im Juli eine Passage aus einer Rede Roosevelts auf ihren Arm tätowieren lassen.