Meldungen

WeltNews

Rabiat: Diebische Rentnerin schlägt mit Gehhilfe zu ++ Gekentert: Bootsunglück vor Südafrika: Ein Toter, drei Vermisste ++ Papst: Vatikan: Attentatsauto kommt ins Museum

Diebische Rentnerin schlägt mit Gehhilfe zu

Eine betagte und zugleich rabiate Ladendiebin hat am Freitag im Schweriner Stadtzentrum für Aufregung gesorgt. Als die 79-Jährige nach dem Diebstahl von Pralinen und Kaffee von einer Supermarktangestellten aufgehalten wurde, schlug die Seniorin mit einer Gehhilfe auf die 33-Jährige ein, berichtete die Polizei in Rostock. Die Angegriffene erlitt Hämatome. Ein 46-jähriger Mann griff daraufhin ein und hielt die prügelnde Seniorin bis zum Eintreffen der Polizei fest. Auch auf die Beamten versuchte die 79-Jährige einzuschlagen. Gegen die rabiate Rentnerin wird nun wegen räuberischen Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittelt.

Bootsunglück vor Südafrika: Ein Toter, drei Vermisste

Bei einem Bootsunglück vor Kapstadt ist ein Mensch ums Leben gekommen, drei weitere Personen werden noch vermisst. 37 seien gerettet worden, nachdem das gecharterte Schiff am Sonnabend gekentert war. Das teilten die südafrikanischen Behörden mit. Nach Angaben der Rettungskräfte mussten mehrere Verletzte behandelt werden, eine Frau sei ins Krankenhaus gebracht worden. Welche Nationalität die Passagiere hatten, war zunächst unklar. Der Kapitän des Schiffs sei vermutlich einer der Vermissten. Das Boot sei nah an einer Touristeninsel an der südafrikanischen Küste unterwegs gewesen.

Vatikan: Attentatsauto kommt ins Museum

Das Fahrzeug, in dem Papst Johannes Paul II. während des Attentats vom 13.Mai 1981 auf dem Petersplatz fuhr, kommt in die Vatikanischen Museen. In der kommenden Woche solle der Fiat Campagnola, in dem der polnische Papst durch die Schüsse des Türken Ali Agca schwer verletzt wurde, in der Abteilung für historische Fahrzeuge präsentiert werden, verlautete am Wochenende aus dem Vatikan. In diesem Fahrzeugpavillon befinden sich Kutschen und Karossen der Päpste aus dem 19. Jahrhundert, aber auch Kraftfahrzeuge wie der Berlina, den Papst Leo XIII. (1878–1903) benutzt hatte. Der Campagnola soll am 16. Oktober, dem Jahrestag der Papstwahl von Johannes Paul II., dem Museum übergeben werden.