Meldungen

Menschen & Meldungen

Angespannt: Queen sagt wegen Rückenschmerzen Termin ab ++ Ausgehalten: Rockband Kiss denkt nicht ans Aufhören ++ Angehalten: Drogen und Waffe im Tourbus von Rapper Nelly entdeckt ++ Angehimmelt: Bewunderung für Paris Hilton beschert Polizisten Ärger

Queen sagt wegen Rückenschmerzen Termin ab

Die britische Queen ElizabethII. (86) hat wegen Rückenschmerzen am Freitag eine Ordensverleihung auf Schloss Windsor absagen müssen. „Die Zeremonie ist recht anstrengend, dafür muss sie eine Stunde auf ihren Füßen stehen“, sagte eine Palastsprecherin in London. Thronfolger Prinz Charles sollte einspringen und die verschiedenen Orden übergeben. Die Monarchin gilt als extrem fit. Sie hat in ihrer 60-jährigen Regentschaft nur sehr wenige Termine verpasst. Im Jahr 2006 plagte sie für einige Wochen ein chronisches Ischias-Leiden.

Rockband Kiss denkt nicht ans Aufhören

Die Rockgruppe Kiss denkt auch nach fast 40Jahren und 20Studioalben noch lange nicht ans Aufhören. „Wenn man gerade auf einer richtig guten Party ist und sich total gut amüsiert, will man doch auch nicht gehen“, sagte Kiss-Sänger Gene Simmons. „Wir sind immer noch eine der größten Bands der Welt.“ Für den 63-Jährigen sei es ein Kompliment, wenn er als „Rock-Dinosaurier“ bezeichnet werde. „Die Dinosaurier waren eine der beeindruckendsten Lebensformen.“ 2013 feiern Kiss ihr 40-jähriges Bestehen.

Drogen und Waffe im Tourbus von Rapper Nelly entdeckt

Die texanische Polizei hat im Tourbus von Rapper Nelly Drogen und eine Schusswaffe beschlagnahmt. Bei der Kontrolle in der Nähe von Sierra Blanca sei ein Insasse des Busses festgenommen wurden, teilten die Behörden mit. Der Mann habe zugegeben, dass das Rauschgift und die Waffe ihm gehörten. Nelly („Hot in Herre“, „Dilemma“) machte in einer Erklärung seinen Mitarbeiter verantwortlich. Weder er selbst noch andere Personen in dem Bus hätten von den Drogen und der Waffe gewusst.

Bewunderung für Paris Hilton beschert Polizisten Ärger

Zwei Motorradpolizisten in der türkischen Metropole Istanbul haben sich mit ihrer Bewunderung für Paris Hilton erheblichen Ärger mit ihren Vorgesetzten eingehandelt. Wie die türkische Presse am Freitag meldete, hatten die beiden Beamten mit ihrem Motorrad das Fahrzeug der Hotel-Erbin durch den dichten Istanbuler Verkehr eskortiert. Allerdings hatte niemand eine solche Eskorte angeordnet. Das US-Starlet war für Werbeaufnahmen nach Istanbul gekommen.