Prominente

Beyoncé untersagt ihrem Mann Jay-Z Kontakt zu Rihanna

Es gebe keine Hoffnung mehr für die Sängerin

Beyoncé Knowles (31) beobachtet die ausgelassenen Partyexzesse der 24-jährigen Sängerin Rihanna mit Sorge. Nun verbietet sie angeblich Jay-Z den Kontakt zu ihr. Laut dem Magazin „Now“ soll sie zu ihrem Gatten Jay-Z (42) gesagt haben, dass es bei Rihanna keine Hoffnung mehr gäbe und sie nicht mehr ihr Problem sei: „Dieses Drama geht einfach schon zu lange, und Leute werden verletzt, weil sie nicht erwachsen werden will.“

Rihanna sorgte in den vergangenen Wochen und Monaten immer wieder für Schlagzeilen. In einem Klub in Las Vegas soll sie sich nach ungezügeltem Alkoholkonsum übergeben haben. Zudem küsste sie ihren Ex-Freund Chris Brown, der sie 2009 so heftig verprügelt hatte, dass sie in die Notaufnahme eingeliefert werden musste. Auch im Internet tauchten Fotos der Sängerin auf, wo sie sich mit weiblichen Stripperinnen vergnügte. „Rihanna war jeden Abend im Spearmint Rhino Stripclub, besuchte private Kabinen und ließ es mit den Mädels heiß hergehen“, berichtet das Magazin „Now“ weiter.

Auch in London sorgte Rihanna kürzlich für Aufsehen. Dort soll sie in kniehohen Schlangenlederstiefeln in einem Klub auf einen Tisch gesprungen sein und die darauf befindlichen Gläser und Flaschen zerbrochen haben. Als die Sicherheitsmänner anschließend versuchten, sie aus dem Etablissement zu befördern, kamen ihr allerdings ihre Freunde zu Hilfe, die dies verhindern konnten. Nahestehende machen sich um den Superstar Sorgen: „Jeder trinkt ja mal gerne was, aber sie mehr als andere.“ Der Erfolg der Sängerin bleibt trotzdem ungebrochen: Rihanna ist die erfolgreichste Popmusikerin der vergangenen 20 Jahre. Dies ermittelte das US-Branchenblatt „Billboard Magazine“ nach Auswertung der 1992 eingeführten Pop-Chartlisten. Bislang habe Rihanna in ihrer Karriere unter anderem 21 Top-Ten-Hits sowie neun Nummer-eins-Hits landen können.