Meldungen

WeltNews

In Nigeria: Mindestens 148 Tote bei Überschwemmungen ++ In Frankreich: Festnahmen nach brutalem Doppelmord bei Grenoble ++ Im Restaurant: Gäste essen zu viel am „All you can eat“-Büfett: Rauswurf ++ Im Gebüsch: Zirkus vergisst Krokodil in tschechischer Stadt

Mindestens 148 Tote bei Überschwemmungen

In Nigeria sind nach Angaben des Roten Kreuzes mindestens 148 Menschen bei Überschwemmungen getötet worden. Mehr als 64.000 Menschen seien vor den Fluten zum Ende der Regenzeit geflohen, erklärte die Hilfsorganisation. 18 von 36 Bundesstaaten sind demnach von den Überschwemmungen betroffen. Zudem warnte die Organisation vor einer möglichen Cholera-Epidemie durch verunreinigtes Grundwasser.

Festnahmen nach brutalem Doppelmord bei Grenoble

Nach dem brutalen Mord an zwei jungen Männern in einem Problemviertel der französischen Stadt Grenoble ermittelt die Polizei weiter unter Hochdruck. Nach der Festnahme von zwölf Verdächtigen am Dienstag stellte sich am Mittwochmorgen laut Ermittlern einer von drei Flüchtigen, die bereits wegen anderer schwerer Gewaltverbrechen vorbestraft sind. Der Mord an zwei 21-Jährigen hatte in Frankreich Entsetzen ausgelöst. Die beiden jungen Männer wurden am Freitagabend in einem Park des Vororts Villeneuve brutal ermordet.

Gäste essen zu viel am „All you can eat“-Büfett: Rauswurf

Das Restaurant „Gobi“ in Brighton bietet seinen Gästen regelmäßig ein „All you can eat“-Büfett für umgerechnet 15 Euro an. Doch zwei der Gäste nutzen das Angebot etwas zu häufig. Über zwei Jahre lang kamen sie immer wieder und aßen, bis nichts mehr reinpasste. Der Restaurantbesitzer erteilte den Männern nun Hausverbot. Die beiden Freunde würden sein Geschäft „kaputtessen“ und hätten auch nie Trinkgeld gegeben.

Zirkus vergisst Krokodil in tschechischer Stadt

Ein Zirkus hat in der tschechischen Stadt Kladno sein Krokodil vergessen. Das Reptil lauerte am Straßenrand einem Spaziergänger auf, der die Polizei zu Hilfe rief. Das meldete die Zeitung „Pravo“ am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe. „Ob es tot ist oder lebt, habe ich lieber nicht geprüft“, sagte der Mann dem Polizeinotruf. Streifenbeamte entdeckten das durchaus muntere Krokodil im Gebüsch. Herbeigerufene Experten konnten es einfangen.