Meldungen

In Kürze I

Verwirrt: Jennifer Garner bringt ihre Kinder durcheinander ++ Genesen: Tori Spelling aus dem Krankenhaus entlassen ++ Verehrt: Musikgrößen zollen Pop-Star Whitney Houston Tribut ++ Geboren: Reese Witherspoon ist zum dritten Mal Mutter geworden

Jennifer Garner bringt ihre Kinder durcheinander

Jennifer Garner (40), US-Schauspielerin, bringt die Namen ihrer drei Kinder durcheinander. „Kennen Sie das, wenn sie ein Baby bekommen und dann noch eins und noch eins? Ich schaue meine Tochter an und sage zur ihr ,Violet, Martha, Sam, Ben …, nein, Violet. Du heißt Violet!‘“, sagte die Ehefrau von Ben Affleck in der US-Talkshow „Ellen DeGeneres“. Martha sei dabei der Name ihres Hundes Martha Stuart. „Wenn du die Namen deiner Kinder und der Haustiere verwechselst, ist das wirklich schlimm.“

Tori Spelling aus dem Krankenhaus entlassen

Tori Spelling (39), US-Schauspielerin, ist nach einer Operation am Bauch aus dem Krankenhaus entlassen worden. „Ich wollte euch wissen lassen, dass ich wieder zu Hause bin, mich auf dem Weg der Besserung befinde und mich sehr freue, zurück bei meiner Familie zu sein“, teilte der ehemalige Star aus der US-Fernsehserie „Beverly Hills, 90210“ auf seiner Webseite mit. „Ich danke euch für eure Liebe und Unterstützung in den letzten Wochen.“

Musikgrößen zollen Pop-Star Whitney Houston Tribut

Neun Monate nach dem Tod von Whitney Houston wollen Stars wie Céline Dion, Jennifer Hudson und Usher der Popdiva Tribut zollen. Nach Mitteilung des Grammy- Musikverbandes Recording Academy am Donnerstag werden zahlreiche Musikgrößen am 11. Oktober in Los Angeles ein Konzert aufzeichnen, das dann am 16. November im US-Fernsehen ausgestrahlt werden soll. Mit der Show „We Will Always Love You: A Grammy Salute To Whitney Houston“ werde das Leben und die Karriere der Sängerin gefeiert.

Reese Witherspoon ist zum dritten Mal Mutter geworden

Hollywoodstar Reese Witherspoon hat ihr drittes Kind zur Welt gebracht. Die Schauspielerin und ihr Mann Jim Toth wollten den kleinen Jungen Tennessee James nennen, teilte Witherspoons Sprecher der US-Zeitschrift „People“ mit. „Mutter und Baby sind gesund und die ganze Familie ist begeistert.“ Den Namen des Jungen hat die 36-Jährige gewählt, weil sie einst in dem US-Staat Tennessee lebte. Witherspoon hat aus ihrer früheren Ehe mit Schauspieler Ryan Phillippe Tochter Ava und Sohn Deacon.