Meldungen

In Kürze I

Hinterhergeschnüffelt: Stalkerin von Alec Baldwin vor Gericht erfolglos ++ Guter Hoffnung: Shakira und Starfußballer Piqué erwarten erstes Kind ++ Heiß umschwärmt: Sophie Marceau erreichen noch „sehr viele“ Liebesbriefe ++ Königshaus bekommt Fotos von Kate nicht unter Kontrolle

Stalkerin von Alec Baldwin vor Gericht erfolglos

Die kanadische Schauspielerin Geneviève Sabourin wird die Klage des US-Stars Alec Baldwin wegen Stalkings nicht los. Der zuständige Richter habe dem Antrag Sabourins auf Klageabweisung nicht zugestimmt, sagte der Anwalt der Schauspielerin, Maurice Sercarz, am Mittwoch. Er hatte argumentiert, die Vorwürfe Baldwins seien zu vage. Die beiden Schauspieler hatten sich beim Dreh zum Eddy-Murphy-Film „Pluto Nash – Im Kampf gegen die Mondmafia“ kennengelernt. Sabourin war im April festgenommen worden, nachdem Baldwin ihr mehrfache Belästigung vorgeworfen hatte.

Shakira und Starfußballer Piqué erwarten erstes Kind

Die kolumbianische Popsängerin Shakira und der spanische Starfußballer Gerard Piqué erwarten ein Kind. „Wie einige bereits wissen dürften, sind Gerard und ich sehr glücklich, weil wir unser erstes Baby erwarten“, schrieb die 35-Jährige auf ihrer Internetseite. Sie und ihr zehn Jahre jüngerer Partner wollten nun „diesem einzigartigen Moment in unserem Leben Priorität geben“, weshalb sie vorerst alle Termine absage. Unter anderem werde sie nicht am Wochenende wie geplant zu einem Musikfestival in Las Vegas reisen, schrieb Shakira. „Aber ich bin sicher, das Wochenende in Las Vegas wird auch so spektakulär“, versprach die Sängerin.

Sophie Marceau erreichen noch „sehr viele“ Liebesbriefe

Schauspielerin Sophie Marceau bekommt noch immer Liebesbriefe von männlichen Verehrern. „Und zwar sehr viele“, sagte die 45-Jährige der Zeitschrift „Gala“. „Die meisten sind freundlich und respektvoll, generös und liebevoll. Auf jeden Fall geben sie mir viel gute Energie“, erzählte die Französin. Marceau glaubt zu wissen, warum die Männer ihr Briefe schreiben. „Sie wollen mit jemandem sprechen, den sie zu kennen glauben. Über sich selber, über ihre Geheimnisse.“ Die Schauspielerin ist derzeit in der Kinokomödie „Und nebenbei das große Glück“ zu sehen.

Königshaus bekommt Fotos von Kate nicht unter Kontrolle

Das britische Königshaus bekommt die Verbreitung der Oben-Ohne-Fotos von Kate nicht unter Kontrolle. Am Donnerstag veröffentlichte nun auch eine dänische Zeitung die Paparazzi-Aufnahmen von Prinz Williams Ehefrau. Eingebettet wurden die Fotos von „Se og Hoer“ in eine 16-seitige Sonderausgabe über das royale Paar. Von den darin enthaltenen 36 Fotos ist Kate auf 14 mit freiem Oberkörper zu sehen. Am Mittwoch hatte bereits das schwedische Schwesterblatt „Se och Hör“ die umstrittenen Aufnahmen veröffentlicht. Erstmals veröffentlicht worden waren die Aufnahmen vom französischen Magazin „Closer“.